Ernst Zdrahal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Zdrahal (* 1944 in Wien) ist ein österreichischer Bildender Künstler, der in Wien lebt und arbeitet.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werkschaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Maler, Grafiker und Illustrator Ernst Zdrahal hat im Laufe der Zeit eine einzigartige Farben- und Formensprache entwickelt. Mit Werkgruppen, wie den „Architektonischen und Ägyptischen Landschaften“ oder den „Mumien von Palermo“ bis hin zu den zum Teil figurativen Arbeiten unter dem Titel „Hommage an Giorgio de Chirico“, um nur einige zu nennen, zeigt der Künstler neue Zusammenhänge von Farbe, Form, Gestik und Vitalität auf.

„Druck und Collage sind wichtige Aspekte seines Kompositionsprinzips. Die individuell entwickelten drucktechnischen Verfahren Zdrahals sind nicht nur wegen ihrer Technik interessant, sondern auch als Konzept: immer wieder greift er fertige Motive auf, im Alpenzyklus auch Ikonen der Kunstgeschichte, wie Albin Egger-Lienz oder Alfons Walde, und stellt sie in einen neuen Kontext.“ (Mag. Hubert Thurnhofer[1])

Der Künstler setzt sich seit jeher auch mit dem Werk anderer Kunstschaffender auseinander. Aufenthalte in Madrid und Barcelona führen schon in den Siebzigerjahren zu einer intensiven Auseinandersetzung mit Goya, Velázquez und Dali. Wie die Beschäftigung mit Persönlichkeiten wie, Picasso, De Chirico, Fellini oder Mozart ist auch das gemeinsame Arbeiten mit Künstlerinnen und Künstlern für ihn immer wieder eine Reflexion anderer Sichtweisen und die Möglichkeit neue Gestaltungsräume zu erschließen.

Auch Alltags-, sozialkritische und politische Themen, die er in seine künstlerische Arbeit einfließen lässt, bringen immer wieder neue und überraschende Ergebnisse. Buchillustrationen zu Chobot und Unterrader beweisen seine zeichnerischen Qualitäten - diese zeigt er auch meisterhaft in vielen seiner Werke.

Ausstellungstätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit seiner ersten Ausstellung 1968 hat Ernst Zdrahal ein beachtliches Œuvre geschaffen. Er zeigt seine Arbeiten nicht nur in Österreich, sondern immer wieder auch im Ausland. Seine Ausstellungstätigkeit erstreckt sich von Italien über Portugal bis Amerika, Südafrika und Bangkok.

Aus Platzgründen sind hier Ausstellungen seit dem Jahr 2000 angeführt. Eine komplette Auflistung ist auf der Homepage des Künstlers unter dem Menüpunkt Ausstellungen zu finden.

Ausstellungen (Auswahl seit 2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016
Galerie am Lieglweg, Neulengbach - LEGENDEN IDOLE DÄMONEN - Eva Meloun | Ernst Zdrahal
  • 2015
der Kunstraum, Wien - Faszination + Chaos
der Kunstraum, Wien - Weiblicher Akt um 1900 neu interpretiert
ZEBRA, Zentrum für klassische und moderne Fotografie, Wien - ANNÄHERUNGEN an die Fotografie
  • 2014
Cafe und Literaturclub Kniga, Wien - Buchpräsentation und Ausstellung
der Kunstraum, Wien - Personale zum 70er
Atelier Prandstätter, Wien - Gemeinschaftsausstellung
der Kunstraum, Wien - Florian Floh - Buchpräsentation und Ausstellung
  • 2013
Galerie Merikon (heute Contemplor), Wien - Schiele in Bild und Ton
Galerie KoKo, Wien - Gemeinschaftsausstellung
werkstätte für kunst im leben, Müllendorf - Die Welt neu erfinden – rethinking our world
Galerie im Lindenhof, Raabs an der Thaya - Der optische Fingerabdruck des Menschen
Galerie Blaues Atelier, Graz - UNTER STROM oder »Die Verschönerung der Unerträglichkeit«
Galerie im Domenig-Haus, Wien - Raumkoordinaten - Alles relativ?
Kunsthaus Horn - Der optische Fingerabdruck des Menschen
  • 2012
Galerie im Domenig-Haus, Wien - Seelenlandschaften »Christine Pillhofer - Robert Weber - Ernst Zdrahal«
Französisches Kulturinstitut in Wien, Palais Clam-Gallas, Wien - Die Kunst, Meister zu interpretieren »Gemeinschaftsarbeiten von SIKO und Ernst ZDRAHAL«
der Kunstraum, Wien - »Vorsicht Fälschung!«
  • 2011
Kultur im 3., SPÖ Landstraße, Wien - Hommage an Giorgio de Chirico
Palais Kinsky, Wien - Versteigerung
Galerie Alpha, Wien - »Raumkoordinaten - Alles relativ?«
Kunstmesse »Parallelaktion Kunst«, Wien
Gauermannmuseum, NÖ - Zwei und Dreidimensionales in Wort und Ton
Künstlerhaus, Hausgalerie, Wien - Ernst Zdrahal, Eines Schattens Traum, Mumienbilder und Särge
  • 2010
KIPPING | Grid Architekten, Bregenz - Die Spur der Architekten
Italienisches Kulturinstitut, Wien - Visionäre Architektur, Lisa Borgiani + Massimo Nidini + Ernst Zdrahal
Italienisches Kulturinstitut, Wien - Hommage an Giorgio de Chirico, Natascha Auenhammer und Ernst Zdrahal
Cselley Mühle, Oslip - Galeriewerkstatt Ägypten, Ernst Zdrahal | Monika Frank | Ulli Klepalski | Ilse Hirschmann | Amru Salahuddien
Photomanufaktur ZEBRA, Wien - "Schlossgeschichten" in Gedenken an Federico Fellini
  • 2009
der Kunstraum, Wien - Ernst Zdrahal zum 65er
Palais Kabelwerk - kA_12 kabelwerkARTspace - Genesis 2000, Gemeinschaftsausstellung
Schloss Fischau, NÖ, Imaginäre Räume, Eva Meloun und Ernst Zdrahal
NöART - landscape contemporary - Die Landschaft in Veränderung, 9 Gemeinschaftsausstellungen
Kunstverein „Talstrasse“, Halle/Deutschland - Allegorie auf die Vergänglichkeit
ART Innsbruck, thurnhofer.cc, Innsbruck
Galerie alpha, Wien - Alpen - Straßen, Frank | Zdrahal
Bezirkshauptmannschaft Klosterneuburg - 3 künstlerische Positionen, LEYDOLF - VALETTI - ZDRAHAL
  • 2008
Galerie Althan, Wien - Rätsel der Berge
ACS, Wien - Kaleidoskop, Aller Anfang gebiert das Ende ...
Photomanufaktur ZEBRA, Wien - Natascha Auenhammer | Ernst Zdrahal, Designpfad
  • 2007
Künstlerhaus, Wien - Exitus. Tod alltäglich, Gemeinschaftsausstellung
St. Michael, Wien - Sargbemalungen "Eine schöne, letzte Reise"
Galerie Muh, St. Stefan - Mumienportraits
Galerie "Die Ausstellung", Wien - Hommagen, Gemeinschaftsausstellung
St. Anna Kapelle, Wien - Konstruktionen
Stadtmuseum Bad Ischl - Genesis 2000, Gemeinschaftsausstellung
  • 2006
anders, Ernst Zdrahal - Landschaftsmetamorphosen
Galerie alpha, Hommage an französische Künstler
Galerie Zentrum - Thema Mozart
DAKA Galerie, Schwaz - Hommage an französische Künstler
  • 2005
Vinothek Stift Klosterneuburg - Von Ägypten nach Palermo
Bezirkszentrum der SPÖ Alsergrund - Die Mumien von Palermo
  • 2004
AKH Galerie, Wien
Karmeliterkirche Wiener Neustadt - Dworak/Zdrahal, Innere Landschaften
M-Art Galerie, Wien - Gemeinschaftsarbeiten Wittmann - Zdrahal
Kulturabteilung der Ägyptischen Botschaft - Ägyptenbilder
  • 2003
Galerie alpha, Wien - Gruppenausstellung mit Stigma
Galerie G. Olmütz - 4 Künstler
Instituto Cervantes, Wien - Hommage a Tapies, Kos, Wittman, Zdrahal
Kunstkreis 24, Schloss Gloggnitz
M-Art Galerie, Wien
Wort und Bild Galerie, Wien - Wir san min Radl do
  • 2002
Instituto Cervantes, Wien - Fragmentos Espanoles
Kulturverein Favoriten, Wien - Minotaurus
Künstlerhaus SALON 2002
  • 2001
Galerie alpha, Wien - Gruppenausstellung mit Stigma
Herbert Lederer Theater
Künstlerhaus Hausgalerie, Wien
  • 2000
Associazione Arte Cultura e Tradizione, Italien
Galerie Art Work, Wien
Haydn-Ausstellung, Eisenstadt
Kunstmesse Salzburg
Schloss von St. Peter in der Au, Galerie Wort und Bild

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1977, 3. Preis der Woche der Begegnung, Klagenfurt
  • 1979, 1. Preis der Woche der Begegnung, Klagenfurt
  • 1980, 2. Preis Römerquelle-Wettbewerb
  • 1980, 3. Preis Walter Buchebner-Gesellschaft
  • 1981, 1. Preis World Cartoon, Skopje
  • 1995, Theodor-Körner-Preis

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Imaginäre Räume auf zdrahal.at

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]