Ersatzkopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Ersatzkopf Berlin 16455

Als Ersatzkopf wird eine besondere Form der altägyptischen Skulptur bezeichnet, die ausschließlich während des Alten Reiches als Teil von Grabausstattungen Verwendung fand. Der Großteil der bekannten Ersatzköpfe entstand in der mittleren 4. Dynastie beginnend mit der Regierungszeit des Cheops.

Bezeichnungen[Bearbeiten]

In der wissenschaftlichen Literatur wird diese Objektgruppe unter zahlreichen Bezeichnungen geführt, von denen im deutschsprachigen Raum „Ersatzkopf“ die gebräuchlichste ist. Neben deren Äquivalent „Reservekopf“ finden sich aber auch gelegentlich Bezeichnungen wie „Portraitkopf“, „Bildniskopf“, „Seelenweiserkopf“, „Kopfbüste“, „Sonderkopf“ oder ganz allgemein „Kopf“. Im französischsprachigen Raum sind neben „tête de remplacement“ und „tête de réserve“ auch die Bezeichnungen „tête magique“ und „tête votive“ weit verbreitet, welche besonders den magischen Aspekt der Köpfe hervorheben. In der englischsprachigen Literatur dominiert die Bezeichnung „reserve head“, aber auch die Bezeichnung „magical head“ findet Verwendung.[1]

Zeitliche und räumliche Einordnung[Bearbeiten]

Fundorte der Ersatzköpfe aus Gizeh (rot)

Das Vorkommen der Ersatzköpfe ist sowohl räumlich als auch zeitlich stark eingegrenzt. Ihr Verbreitungsgebiet beschränkt sich auf die memphitische Region und hier vor allem auf die Kernfriedhöfe der Nekropole von Gizeh (G 2100, G 2400, G 4000, G 7000 und Cemetery én echelon). Einzelne Exemplare stammen außerdem aus den Nekropolen von Abusir, Dahschur und eventuell Sakkara. Ihr erstmaliges Auftreten scheint in die Regierungszeit des Cheops zu fallen. Ein Kopf aus Dahschur wird häufig in die Zeit seines Vorgängers Snofru datiert, kann aber aufgrund seiner Fertigung (nicht ausgeführte Ohren) auch jüngeren Datums sein.[2] Der Großteil der Köpfe wurde während der Regierungszeiten von Cheops und dessen unmittelbaren Nachfolgern Radjedef und Chephren angefertigt. Die jüngsten eindeutig als Ersatzköpfe anzusprechenden Stücke stammen aus der 5. Dynastie. Ein bislang unveröffentlichter Fund aus Lisht, der in die 12. Dynastie datiert, könnte eventuell den jüngsten bisher entdeckten Ersatzkopf darstellen.[3]

Charakteristika[Bearbeiten]

Der Ersatzkopf Wien KHM 7787 mit Spuren eines abgeschlagenen Ohres

Die Ersatzköpfe bilden in der Regel einen lebensgroßen menschlichen Kopf mit Hals ohne Schulteransatz ab. Der Hals schließt in einem flachen Standboden ab. Bevorzugtes Material war Kalkstein, aber auch Nilschlamm fand bei zwei Exemplaren Verwendung. Zwei jüngere Exemplare bestehen aus einer Gipsschale mit Kern. Einige Stücke weisen Reste einer ursprünglichen Bemalung auf.[4] Typisch für die Ersatzköpfe sind folgende vier Merkmale, die entweder allein oder in Kombination auftreten können und bei keinem anderen Statuentyp des Alten Reichs vorkommen:[5]

  • Eine umlaufende Linie am Hals, kurz oberhalb der Standfläche.
  • eine vom Scheitel bis zum Nacken verlaufende Rille.
  • Eine Betonung des Haaransatzes durch nachträglich angebrachte Ritzungen
  • Nicht vorhandene oder abgeschlagene Ohren. Die jüngeren Exemplare verzichten entweder ganz auf die Anbringung von Ohren oder besitzen Fassungen für gesonderte Ohren.

Liste der bekannten Ersatzköpfe[Bearbeiten]

Die genaue Zahl der bekannten Ersatzköpfe ist nur schwer zu ermitteln. Gegenwärtig lassen sich 33 Objekte eindeutig als Ersatzköpfe identifizieren.[6] Hinzu kommen aber auch Stücke, bei denen nicht klar ist, ob sie tatsächlich als Ersatzkopf oder als Statuenkopf einzuordnen sind. Hinzu kommen einzelne Ohren, die entweder zu bereits bekannten oder zu unbekannten Ersatzköpfen gehören können. Die Ersatzköpfe verteilen sich auf folgende Museen:

Bild Fundort Aufbewahrungsort Datierung Anmerkungen
Ägyptisches Museum Berlin 007.jpg Abusir, Mastaba des Kahotep beim Pyramidenbezirk des Niuserre Berlin, Ägyptisches Museum
16455
5. Dynastie (Niuserre)
Dahschur, Mastaba No. 5 Kairo, Ägyptisches Museum
CG 519
4. Dynastie (Snofru)
Kanefer-Reisner-records-1905.jpg Gizeh, Westfeld, G 1203 Berkeley, Phoebe A. Hearst Museum of Anthropology
6-19767
4. Dynastie (Cheops)
ReserveHead-Front-Nofer-TombG2110A MuseumOfFineArtsBoston.png Gizeh, Westfeld, G 2110 Boston, Museum of Fine Arts
06.1886
4. Dynastie (Chephren)
[1] Gizeh, Westfeld, G 2230 Boston, Museum of Fine Arts
39-2-7
nur Augen und Stirn erhalten, Einordnung als Ersatzkopf unsicher
Reserve head Boston MFA 14.717 1.png Gizeh, Westfeld, G 4140 Boston, Museum of Fine Arts
14.717
4. Dynastie (Cheops)
Reserve head Cairo JE 46217 1.png Gizeh, Westfeld, G 4140A Kairo, Ägyptisches Museum
JE 46217
4. Dynastie (Cheops)
RPM Ägypten 027.jpg Gizeh, Westfeld, westlich von G 4160 Hildesheim, Roemer- und Pelizaeus-Museum
2158
4. Dynastie (Cheops)
Reserve head Cairo JE 46215 1.png Gizeh, Westfeld, G 4240 Kairo, Ägyptisches Museum
JE 46215
Ende 4. Dynastie
Gizeh, Westfeld, G 4260 Wien, Kunsthistorisches Museum
9290
4. Dynastie (Cheops)
Gizeh, Westfeld, G 4260 Hildesheim, Roemer- und Pelizaeus-Museum
2657
4. Dynastie (Cheops) nur zwei Ohren erhalten
Reserve head Cairo JE 46218 1.png Gizeh, Westfeld, G 4340 Kairo, Ägyptisches Museum
JE 46218
4. Dynastie (Cheops oder später)
ReserveHead-FrontView KunsthistorischesMuseum Nov13-10.jpg Gizeh, Westfeld, G 4350 Wien, Kunsthistorisches Museum
7787
4. Dynastie (Cheops)
Gizeh, Westfeld, G 4360 Kairo, Ägyptisches Museum
ohne Nummer
4. Dynastie (Cheops, Chephren) nur linkes Ohr erhalten
Gizeh, Westfeld, G 4430 4. Dynastie (Chephren) nicht erhalten
ReserveHead-Front-Male-TombG4440 MuseumOfFineArtsBoston.png Gizeh, Westfeld, G 4440 Boston, Museum of Fine Arts
14.718
4. Dynastie (Cheops)
ReserveHead-Front-TombG4440 MuseumOfFineArtsBoston.png Gizeh, Westfeld, G 4440 Boston, Museum of Fine Arts
14.719
4. Dynastie (Cheops)
Gizeh, Westfeld, G 4460 Kairo, Ägyptisches Museum
ohne Nummer
4. Dynastie (Cheops–Chephren)
Gizeh, Westfeld, G 4510A Boston, Museum of Fine Arts
15-12-34
nur rechtes Ohr erhalten
ReserveHead-Front-Female-TombG4540A MuseumOfFineArtsBoston.png Gizeh, Westfeld, G 4540 Boston, Museum of Fine Arts
21.328
4. Dynastie (Cheops)
[2] Gizeh, Westfeld, G 4560 Kairo, Ägyptisches Museum
JE 44974
4. Dynastie (Cheops)
Gizeh, Westfeld, zwischen G 4560 und G 4660 Kairo, Ägyptisches Museum
No. 19/11/24/5
4. Dynastie
Gizeh, Westfeld, G 4620A  ? 5. Dynastie nur linkes Ohr erhalten
Reserve head Cairo JE 46216 1.png Gizeh, Westfeld, G 4640A Kairo, Ägyptisches Museum
JE 46216
4. Dynastie (Cheops)
RPM Ägypten 026.jpg Gizeh, Westfeld, G 4650 Hildesheim, Roemer- und Pelizaeus-Museum
2384
4. Dynastie (Cheops–Chephren)
Gizeh, Westfeld, G 4710 Kairo, Ägyptisches Museum
ohne Nummer
5. Dynastie nur rechtes Ohr erhalten
Gizeh, Westfeld, G4840 Kairo, Ägyptisches Museum
JE 44975
4./5. Dynastie
ReserveHead-Front-TombG4940B MuseumOfFineArtsBoston.png Gizeh, Cemetery en echelon, G 4940 Boston, Museum of Fine Arts
31.329
4./5. Dynastie
Reserve head Cairo JE 67569 1.png Gizeh, Cemetery en echelon, G 5020 Kairo, Ägyptisches Museum
JE 67569
4./5. Dynastie
[3] Gizeh, Steindorff-Nekropole, D 38 Kairo, Ägyptisches Museum
JE 37832
4./5. Dynastie
[4] Gizeh, Ostfriedhof, zwischen G 7650 und G 7660 Boston, Museum of Fine Arts
47.1716
4. Dynastie (Chephren)
[5] Gizeh, Ostfriedhof, G 7560B Boston, Museum of Fine Arts
27.2010
Als Leihgabe im San Antonio Museum of Art[7]
Ende 4. Dynastie
[6] Gizeh, Ostfriedhof, G 7560 New York, Metropolitan Museum of Art
48.156
Ende 4. Dynastie
Gizeh, Nähe Ostfriedhof Kairo, Ägyptisches Museum
JE 47838
4. Dynastie
Gizeh, Central Field Kairo, Ägyptisches Museum
ohne Nummer
4. Dynastie (Chephren)
Sakkara, nahe dem Totentempel der Djedkare-Pyramide Kairo, Ägyptisches Museum
ohne Nummer
Ende 6. Dynastie Statuenkopf?
[7] unbekannt (Region Memphis) Swansea, Museum of Egyptian Antiquities
W164
4. Dynastie
unbekannt (wahrscheinlich Gizeh) Kairo, Ägyptisches Museum
JE 89611
4. Dynastie
[8] unbekannt Ackland Art Museum
70.17.1
4. Dynastie
ReserveHeadOfAMan-DifferentAngle-PetrieMuseum-August21-08.jpg unbekannt (Gizeh?) London, Petrie Museum
UC 15988
4./5. Dynastie
unbekannt Privatbesitz, Belgien 5./6. Dynastie

Literatur[Bearbeiten]

  • Dana Bisping, Christian Winter: Ersatzköpfe. Eine besondere Objektgruppe im Grabkult des Alten Reiches. In: Sokar. Nr. 4, 2002, S. 16–20.
  • Andrey Bolshakov: New Observations On the Functions of the So-called ‘Reserve Heads.’ In: Christopher Eyre (Hrsg.): Seventh International Congress of Egyptologists, Cambridge, 3-9 September 1995, Abstracts of Papers. Oxbow Books, Oxford 1995, S. 21–23 (PDF; 1,8 MB).
  • Elzbieta Dubis: Some remarks on Egyptian reserve heads. In: Studies in Ancient Art and Civilization. Band 4, 1992, S. 19–25.
  • Andrea Eberle: Die Ersatzköpfe des Alten Reiches. Katalog, allgemeine Darstellung und Betrachtung unter den Gesichtspunkten des örtlichen und zeitlichen Auftretens, der Porträthaftigkeit und der Funktion. Unpubl. Magisterarbeit, München 1984.
  • Andrea Eberle: Die Ersatzköpfe des Alten Reiches. Ein Überblick über Fakten und Vermutungen. In: Imago Aegypti. Internationales Magazin für ägyptologische und koptologische Kunstforschung, Bildtheorie und Kulturwissenschaft. Band 2, 2008, S. 18–32.
  • Martin Fitzenreiter: Statue und Kult. Eine Studie der funerären Praxis an nichtköniglichen Grabanlagen der Residenz im Alten Reich. Band I: Text (= Internetbeiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie. Band 3). Berlin 2001, S. 87–99 (PDF; 2,37 MB).
  • Martin Fitzenreiter: Statue und Kult. Eine Studie der funerären Praxis an nichtköniglichen Grabanlagen der Residenz im Alten Reich. Band II: Tabellen (= Internetbeiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie. Band 3). Berlin 2001, S. 20–25 (PDF; 1,29 MB).
  • Zahi Hawass: A Group of Unique Statues Discovered at Giza/2 : An Unfinished Reserve Head and a Statuette of an Overseer. In: Kunst des Alten Reiches. Symposium im Deutschen Archäologischen Institut Kairo am 29. und 30. Oktober 1991. Deutsches Archäologisches Institut, Abteilung Kairo. Sonderschrift. Band 28, 1995, S. 97–101 (PDF; 7,4 MB).
  • Friedrich Junge: Hem-iunu, Anch-ha-ef und die sog. "Ersatzköpfe". In: Kunst des Alten Reiches. Symposium im Deutschen Archäologischen Institut Kairo am 29. und 30. Oktober 1991. Deutsches Archäologisches Institut, Abteilung Kairo. Sonderschrift. Band 28, 1995, S. 103–109.
  • Peter Lacovara: The Riddle of the Reserve Heads. In: KMT. A Modern Journal of Ancient Egypt. Band 8/4, 1998, S. 28–36.
  • Nicholas B. Millet: The Reserve Heads of the Old Kingdom. In: William Kelly Simpson (Hrsg.): Studies in Ancient Egypt, the Aegean, and the Sudan. Essays in honor of Dows Dunham on the occasion of his 90th birthday, June 1, 1980. Department of Egyptian and Ancient Near Eastern Art, Museum of Fine Arts, Boston 1981, S. 129–131 (PDF; 1,9 MB).
  • Massimiliano Nuzzolo: The Reserve Heads: some remarks on their function and meaning. In: Nigel Strudwick, Helen Strudwick (Hrsg.): Old Kingdom, New Perspectives. Egyptian Art and Archaeology 2750-2150 BC. (Proceedings of the Old Kingdom Art and Archaeology Conference, held May 20-23, 2009 at the Fitzwilliam Museum in Cambridge). Oxbow Books, Oxford 2011, ISBN 9781842174302, S. 200-215 (PDF; 1,0 MB).
  • Nicholas S. Picardo: "Semantic Homicide" and the So-called Reserve Heads. The Theme of Decapitation in Egyptian Funerary Religion and Some Implications for the Old Kingdom. In: Journal of the American Research Center in Egypt. Band 43, 2007, S. 221–252.
  • Catharine H. Roehrig: Reserve Heads. An Enigma of Old Kingdom Sculpture. In: Christiane Ziegler (Hrsg.): Egyptian Art in the Age of the Pyramids. The Metropolitan Museum of Art, New York 1999, ISBN 0-87099-906-0, S. 73–81.
  • Heike C. Schmidt: Zur Determination und Ikonographie der sogenannten Ersatzköpfe. In: Studien zur altägyptischen Kultur. Band 18, 1991 S. 331–348.
  • Roland Tefnin: Art et Magie au temps des Pyramides. L'énigme des têtes dites "de remplacement" (= Monumenta Aegyptiaca. Band 5). Fondation Egyptologique Reine Elisabeth, Brüssel 1991.
  • Roland Tefnin: Les Têtes Magiques de Gizeh. In: Bulletin de la Société Française d'Egyptologie. Band 120, 1991 S. 25–37 (Onlineversion).
  • Roland Tefnin: Reserve heads. In: Donald B. Redford (Hrsg.): The Oxford Encyclopedia of Ancient Egypt. Volume 3. Oxford University Press, Oxford 2001, ISBN 0-19-513823-6, S. 145–147.
  • Dietrich Wildung: Technologische Bemerkungen zur Kunst des Alten Reiches. Neue Fakten zu den Ersatzköpfen. In: Les critères de datation stylistiques à l'Ancien Empire. Bibliothèque d'étude. Band 120, 1998, S. 399–406.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ersatzkopf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. D. Bisping, C. Winter: Ersatzköpfe. S. 16; Tefnin: Reserve heads. S. 145.
  2. Fitzenreiter: Statue und Kult I. S. 88.
  3. Tefnin: Reserve heads. S. 145.
  4. Fitzenreiter: Statue und Kult I. S. 87.
  5. Tefnin: Reserve heads. S. 145.
  6. Tefnin: Reserve heads. S. 145.
  7. http://www.flickr.com/photos/flagman00/4405526820/in/set-72157605153383187