Erzbistum Nampula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Nampula
Basisdaten
Staat Mosambik
Diözesanbischof Sedisvakanz
Apostolischer Administrator Ernesto Maguengue
Weihbischof Ernesto Maguengue
Emeritierter Diözesanbischof Manuel Vieira Pinto
Tomé Makhweliha SCI
Fläche 51.000 km²
Pfarreien 37 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 2.700.000 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 308.111 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 11,4 %
Diözesanpriester 36 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 31 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 4.599
Ordensbrüder 82 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 144 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Metropolitana de Nossa Senhora de Fátima
Suffraganbistümer Lichinga
Nacala
Pemba

Das Erzbistum Nampula (lat.: Archidioecesis Nampulensis) ist eine in Mosambik gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Nampula. Es umfasst einen Teil der Provinz Nampula.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete das Bistum Nampula mit der Apostolischen Konstitution Sollemnibus Conventionibus am 4. September 1940 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Lourenço Marques, dem es auch als Suffraganbistum unterstellt wurde. Mit der Bulle Quo efficacius wurde es am 4. Juni 1984 in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

Teile seines Territoriums verlor es zugunsten der Errichtung folgender Bistümer:

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Nampula[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzbischof von Nampula[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1949 31.041 1.919.767 1,6 74 4 70 419 51 57 4
1970 224.342 1.850.000 12,1 87 12 75 2.578 105 125 8
1980 248.752 1.973.000 12,6 44 6 38 5.653 1 56 82 52
1990 295.340 3.003.000 9,8 46 6 40 6.420 57 115 55
1999 245.845 2.000.000 12,3 43 17 26 5.717 40 143 36
2000 261.833 2.000.000 13,1 39 17 22 6.713 54 156 36
2001 274.678 2.000.000 13,7 47 20 27 5.844 65 148 37
2002 493.016 2.300.000 21,4 70 20 50 7.043 95 110 37
2003 307.214 2.600.000 11,8 53 23 30 5.796 78 138 37
2004 308.111 2.700.000 11,4 67 36 31 4.598 82 144 37

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]