Esbern Snare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Text ist leider vollständig unbelegt

Esbern Asserson Snare (* 1127 in Fjenneslev; † 1204 in Sæbygård) war ein dänischer Adeliger und Heerführer. Er war der Sohn von Asser Rig aus dem Geschlecht der Hvide und Bruder des Erzbischofs Absalon von Lund. Mit diesem war er auch Berater des Dänenkönigs Waldemar I. Er beteiligte sich an der Schlacht auf der Grathe Hede (bei Silkeborg), bei der Sven, ein Konkurrent um den Thron Dänemarks getötet wurde.

1170 gründete er die Kalundborg, aus der später die gleichnamige Hafenstadt entstand.

Nach Esbern Snare ist das dänische Kriegsschiff Esbern Snare benannt, an dessen Bord Maria Fjodorowna, die 1928 verstorbene Mutter des letzten russischen Zaren, Nikolaus II., Gemahlin von Zar Alexander III. und Urgroßmutter der derzeitigen dänischen Königin Margrethe – am 25. September 2006 von Dänemark nach Kronstadt bei Sankt Petersburg überführt wurde, um in der Peter-und-Paul-Kathedrale, der Familiengruft der Zarenfamilie, niedergelegt zu werden.