Municipio Esmeralda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Esmeralda (Municipio))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Municipio Esmeralda
Basisdaten

Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
2702 Einw. (Volkszählung 2012)
5 Einw./km²
Postleitzahl 04-0505
Telefonvorwahl (+591)
Fläche 580 km²
Höhe 3700 m
Koordinaten 19° 0′ S, 68° 5′ WKoordinaten: 19° 0′ S, 68° 5′ W
Municipio Esmeralda (Bolivien)
Municipio Esmeralda
Municipio Esmeralda
Politik

Departamento Oruro
Provinz Provinz Litoral
Zentraler Ort Esmeralda
Klima
Klimadiagramm Sabaya
Klimadiagramm Sabaya

Das Municipio Esmeralda ist ein Landkreis im Departamento Oruro im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Esmeralda ist das südlichste der insgesamt fünf Municipios der Provinz Litoral. Es grenzt im Norden an das Municipio Huachacalla, im Westen an das Municipio Yunguyo del Litoral, im Süden an die Provinz Sabaya, im Südosten an die Provinz Sud Carangas, und im Nordosten an das Municipio Escara. Von Norden nach Süden fließt der Río Sabaya durch den Landkreis, bevor er wenige Kilometer weiter südlich den Salzsee Salar de Coipasa erreicht.

Zentraler Ort des Municipio ist die Ortschaft Esmeralda mit 231 Einwohnern (Volkszählung 2012) in der Nordwestecke des Landkreises.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Esmeralda liegt am Ostrand des bolivianischen Altiplano zwischen den Anden-Gebirgsketten der Cordillera Occidental im Westen und der Cordillera Central im Osten.

Das Klima ist semiarid und weist eine kurze Regenzeit im Sommer auf, der Jahresniederschlag liegt bei niedrigen 200 mm (siehe Klimadiagramm Sabaya). Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei knapp 7 °C ohne wesentliche Schwankungen im Jahresverlauf, aber mit starken Tagesschwankungen der Temperatur und häufigem Frostwechsel.

Die Vegetation im Raum Esmeralda entspricht der semiariden Puna. Sie ist baumlos und setzt sich vor allem aus Dornsträuchern, Gräsern, Sukkulenten und Polsterpflanzen zusammen. Sie wird wirtschaftlich als Lama-, Alpaka- und Schafweide genutzt.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl des Municipio Esmeralda hat in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf ein Mehrfaches zugenommen:

  • 1992: 376 Einwohner (Volkszählung)[1]
  • 2001: 952 Einwohner (Volkszählung)[2]
  • 2010: 2.702 Einwohner (Volkszählung)[3]

Die Bevölkerungsdichte des Municipio bei der letzten Volkszählung 2001 betrug 4,6 Einwohner/km², der Anteil der städtischen Bevölkerung ist 0 Prozent. Die Lebenserwartung der Neugeborenen lag im Jahr 2001 bei 59,9 Jahren.

Der Alphabetisierungsgrad bei den über 19-Jährigen beträgt 90 Prozent, und zwar 97 Prozent bei Männern und 83 Prozent bei Frauen (2001).

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales del municipio) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[4]

Wahl-
berechtigte
Wahl-
beteiligung
gültige Stimmen MAS-IPSP
494   434 270   270
  87,9 % 62,2 %   100,0 %

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio gliedert sich in die folgenden vier Kantone (cantones):

Ortschaften im Municipio Esmeralda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kanton Belén

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística (INE) 1992
  2. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  3. Instituto Nacional de Estadística - (INE) 2012 abgerufen 16. November 2015
  4. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]