Euophrys omnisuperstes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Euophrys omnisuperstes
Systematik
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)
Familie: Springspinnen (Salticidae)
Gattung: Euophrys
Art: Euophrys omnisuperstes
Wissenschaftlicher Name
Euophrys omnisuperstes
(Wanless, 1975)

Euophrys omnisuperstes ist eine Spinnenart aus der Gattung Euophrys innerhalb der Familie der Springspinnen (Salticidae). Euophrys omnisuperstes ist eine schwarze, behaarte Springspinne, die in den Hochlagen des Himalayas vorkommt.

Euophrys omnisuperstes wurde bereits 1924 von R.W.G. Hingston bei der dritten britischen Expedition zum Mount Everest bis zu einer Höhe von 6700 Metern beobachtet. Die von ihm gesammelten Exemplare blieben jedoch im Britischen Museum lange unbeachtet. 1954 entdeckte man, dass sie sich von Fliegen und Springschwänzen ernähren, die bis zu einer Höhe von 6000 Metern anzutreffen sind.[1] Die erste systematische Beschreibung aus dem Jahr 1975 stammt von F. R. Wanless, Kurator im Britischen Museum, der auch den wissenschaftlichen Namen einführte.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lawrence W. Swan: The Aeolian Biome. In: BioScience. Bd. 42, Nr. 4, 1992, ISSN 0006-3568, No. 4, S. 262–270.
  2. F. R. Wanless: Spiders of the family Salticidae from the upper slopes of Everest and Makalu. In: Bulletin of the British Arachnological Society. Bd. 3, Nr. 6, 1975, ISSN 0524-4994, S. 132–136.