Eurico Gaspar Dutra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lebenslauf, politische und militärische Bedeutung, Literatur und Belege.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Eurico Gaspar Dutra

Eurico Gaspar Dutra (* 18. Mai 1883 in Cuiabá, Mato Grosso; † 11. Juni 1974 in Rio de Janeiro, Guanabara) war ein brasilianischer Politiker der PSD.

Er war vom 31. Januar 1946 bis zum 31. Januar 1951 Präsident von Brasilien. Zuvor hatte er als Kriegsminister (Heeresminister) seines Vorgängers den de facto diktatorischen Präsidenten Getúlio Dornelles Vargas zum Rücktritt gezwungen, nachdem Befürchtungen aufkamen, er würde sich nach 15 Jahren Amtszeit (1930–1945), in denen er nie gewählt und nur vom Militär legitimiert worden war, entgegen seiner Ankündigungen dennoch zur Präsidentschaftswahl im Jahr 1945 stellen.

Nach ihm wurde die Autobahn zwischen São Paulo und Rio de Janeiro (BR-116/SP-60) benannt.

Vorgänger Amt Nachfolger
José Linhares Präsidenten von Brasilien
1946–1951
Getúlio Dornelles Vargas

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eurico Gaspar Dutra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien