Exploits River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exploits River
Wohngebiet Beothuk.png
Daten
Lage Insel Neufundland, Neufundland und Labrador (Kanada)
Flusssystem Exploits River
Ursprung Red Indian Lake
48° 45′ 47″ N, 56° 35′ 52″ W
Mündung in die Bay of ExploitsKoordinaten: 49° 2′ 50″ N, 55° 23′ 24″ W
49° 2′ 50″ N, 55° 23′ 24″ W
Mündungshöhe m
Länge 246 km(einschl. Lloyds River 322 km)
Einzugsgebiet 11200 km²
Abfluss am Pegel bei Grand Falls[1]
AEo: 8390 km²
MQ 1944/2010
Mq 1944/2010
230 m³/s
27,4 l/(s km²)
Abfluss[2] MQ
270 m³/s
Kleinstädte Twillingate

Der Exploits River ist ein Fluss, der durch den zentralen Teil der vor der kanadischen Atlantikküste liegenden Insel Neufundland fließt.

Er hat eine Länge von 246 km und entwässert ein Gebiet von etwa 11.200 km².[2] Er bildet den Abfluss des Red Indian Lake. Mit dem Quellfluss Lloyds River ist er mit 322 km der längste Fluss auf Neufundland. Er mündet in der Nähe von Botwood in die Bay of Exploits.

Der Fluss dient als Laichplatz für den atlantischen Lachs und andere Fische. Der Bestand an Lachsen erhöhte sich deutlich nach dem Einbau von Fischtreppen, weil dadurch vorher unzugängliche Abschnitte des Flusses für die Fische erreichbar wurden. Im Flusstal leben Wald-Karibus, Elche und Schwarzbären. Bei Grand Falls-Windsor und Bishop's Falls gibt es Wasserkraftwerke. Wichtige Industriezweige in diesem Gebiet sind Forstwirtschaft und Bergbau.

Am Flussufer lebte das Volk der Beothuk, das in der Nähe des Red Indian Lake ein Winterlager hatte. Den Sommer verbrachte es mit Fischerei an der Bay of Exploits, indem es den Fluss als Reiseweg benutzte.

Die Stadt Twillingate wurde auf zwei benachbarten Inseln in der Mündung des Exploits River erbaut.

2003 erzwang ein Hochwasser des Exploits River die Evakuierung der Ortschaft Badger.

Zu den Zuflüssen des Exploits River gehören:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Water Survey of Canada: Station 02YO001
  2. a b Atlas of Canada - Rivers