FC Nitra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FC Nitra
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Football Club Nitra
Sitz Nitra, Slowakei
Gründung 1909
Farben blau und weiß
Website fcnitra.eu
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Marián Süttö
Spielstätte Štadión pod Zoborom
Plätze 11.834
Liga 3. Liga
2020/21 12. Platz (Fortuna liga)  
Heim
Auswärts

Der FC Nitra ist ein slowakischer Fußballverein aus Nitra. Der Verein spielt gegenwärtig in der 3. Liga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Fußballklub in Nitra wurde 1909 gegründet (Nyitrai ÖTTSO). In den Jahren 1959, 1970, 1979, 1986 stieg Nitra in die erste tschechoslowakische Liga auf, in der die Mannschaft in der Regel vier Jahre vertreten war. Nach fünf Jahren in der zweiten slowakischen Liga spielt Nitra seit 2005 wieder in der ersten slowakischen Liga. Der FC Nitra nahm bislang viermal an europäischen Wettbewerben teil, zuletzt in der Spielzeit 2010/11 an der UEFA Europa League. Die Gesamtbilanz: 10 Spiele, 4 Siege, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen, 19:18 Tore.

Im Januar 2021 stiegen die deutschen Investoren Peter Hammer und Nik Schwarz beim FC Nitra ein und es wurden im selben Monat mit Yanni Regäsel, Sinan Kurt, Ekin Çelebi, Ramzi Ferjani, Ole Käuper, Benjamin Kindsvater, Eroll Zejnullahu und Oliver Bias acht deutsche Spieler verpflichtet. Hammer und Schwarz zogen sich jedoch nach wenigen Wochen wieder zurück, nachdem Abmachungen mit dem vorherigen Eigentümer nicht eingehalten worden waren.[1] Der FC Nitra sollte am Ende der Saison 2020/21 als Tabellenletzter in die 2. Liga absteigen, jedoch wurde dem Verein die Lizenz verweigert. Daher spielt Nitra in der 3. Liga West. Nachdem Ole Käuper Anfang Mai 2021 seinen Vertrag aufgrund fehlender Gehaltszahlungen aufgelöst hatte[2], folgte in der Sommerpause Sinan Kurt.[3]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1961/62 – 2. Platz in der 1. tschechoslowakischen Liga

Vereinsnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1909–1911: Nyitrai ÖTTSO (Nyitrai Önkéntes Tűzoltó Testület Sportosztálya)
  • 1911–1919: Nyitrai TVE
  • 1919–1921: Nyitrai SC
  • 1921–1923: SK Nitra
  • 1923–1948: AC Nitra
  • 1948–1949: Sokol Nitra
  • 1949: ZSJ Sokol spojené závody Nitra
  • 1949–1953: ZK KP Nitra
  • 1953–1956: DSO Slavoj Nitra
  • 1956–1966: TJ Slovan Nitra
  • 1966–1976: AC Nitra
  • 1976–1990: TJ Plastika Nitra
  • 1990–heute: FC Nitra

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Investoren über Rückzug vom FC Nitra: „Haben Strafanzeige gestellt wegen Betruges“, transfermarkt.de, 2. Juni 2021, abgerufen am 13. Juni 2021.
  2. Käuper-Leihe vorzeitig beendet, werder.de, 4. Mai 2021, abgerufen am 13. Juni 2021.
  3. Das sagt Sinan Kurt zu seinem Aus beim FC Nitra, rp-online.de, 12. Juni 2021, abgerufen am 13. Juni 2021.