Fahrlander See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fahrlander See
Der Fahrlander See mit Damm und Resten des Fischzaunes
Der Fahrlander See mit Damm und Resten des Fischzaunes
Geographische Lage Mitteleuropa, Deutschland, Brandenburg
Zuflüsse Sacrow-Paretzer Kanal
Abfluss Sacrow-Paretzer Kanal
Orte am Ufer Potsdam
Daten
Koordinaten 52° 26′ 39″ N, 13° 1′ 25″ O52.44416666666713.02361111111129.4Koordinaten: 52° 26′ 39″ N, 13° 1′ 25″ O
Fahrlander See (Brandenburg)
Fahrlander See
Höhe über Meeresspiegel 29,4 m ü. NN
Fläche 2,105 km²dep1f5
Umfang 6,1 kmf9
Maximale Tiefe 3 mf10
Besonderheiten

Der Sacrow-Paretzer Kanal tangiert den See

Der Fahrlander See (teilweise auch Fahrländer See genannt) ist ein See im Nordwesten Potsdams.

Geologie und Geographie[Bearbeiten]

Der See hat eine annähernd rechteckige Form und befindet sich in einer sumpfigen Niederung eines Urstromtales des Weichselhochglazials. Er ist ein kalkreicher, ungeschichteter Flachlandsee und gehört zu einer Rinne von mindestens vier Seen. Sie bildeten einen eiszeitlichen Schmelzwasserabfluss in Richtung Nauen. Er hat eine Länge (Nord-Süd) von 1,72 km und eine Breite (Ost-West) von 1,33 km. Am südöstlichen Ufer erhebt sich mit dem 85 m ü. NN hohen Kirchberg der Rest einer eiszeitlichen Endmoräne. Im Süden trennt ein etwa 30 Meter breiter künstlicher Damm den See vom Sacrow-Paretzer Kanal. Der Sacrow-Paretzer Kanal[1] ist eine Bundeswasserstraße und gehört zur Unteren Havel-Wasserstraße. Dieser Damm hat eine etwa 100 m breite Öffnung zum Kanal. Der See ist für die Schifffahrt gesperrt.

Ökologie[Bearbeiten]

Der See, dessen Ufer fast überall von einem breiten Schilfrohrgürtel gesäumt wird, ist ein beliebtes Surfer- und Angelgewässer. Er ist aber nur an wenigen Stellen zugänglich. Bei Neu Fahrland befinden sich Badestellen. Jahrzehntelang wurde der See als intensives Fischzuchtgewässer genutzt.
Der See wird als stark polytroph mit der Klasse 6 auf der sechsstufigen Skala eingestuft.

Der Fahrlander See in der Unteren Havel-Wasserstraße

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wasserstraßenneubauamt

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]