Faiz Ahmad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Faiz Ahmad (persisch داکتر فیض احمد‎; * 1946 in Kandahar; † 12. November 1986 in Peshawar) war Gründer der maoistischen Afghanistan Liberation Organization.

Leben[Bearbeiten]

Er ging zum Besuch einer höheren Schule nach Kabul, wo er mit den Werken von Marx und Lenin in Berührung kam. Zunächst Mitglied der maoistischen Progressive Youth Organization (PYO) gründete er später während seines Medizinstudiums die „Revolutionary Group of People of Afghanistan“, die sich später in „Afghanistan Liberation Organization“ umbenannte. 1976 heiratete Ahmad die später als Frauenrechtlerin bekannt gewordene Meena Keshwar Kamal.

In den 1980er Jahren beteiligte sich die Afghanistan Liberation Organization unter Ahmads Führung am islamistischen Widerstand gegen die sozialistische Regierung und die Intervention sowjetischer Armeeeinheiten. Am 12. November 1986 fiel Ahmad in Peshawar zusammen mit einigen Begleitern einem Attentat zum Opfer, das der Hizb-i Islāmī von Gulbuddin Hekmatyār zugeschrieben wird.

Weblinks[Bearbeiten]