Fiore Sardo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fiore Sardo ist ein sardinischer Käse, der aus reiner Schafmilch hergestellt wird.

Fiore Sardo
Herkunft ItalienItalien Italien - Sardinien
Ausgangs-
produkte
Vollmilch vom Schaf
Käsegruppe Hartkäse
Fett i. Tr. %
Form zylindrisch
Gewicht 1,5–4 kg
Reifezeit 2–24 Monate
Rinde dunkles Rotbraun
Teig feinkörnig, weiß bis elfenbein
Aroma rund, angenehm
Geschmack fein, rund, leicht salzig
EU-Gemeinschaftszeichen gU.svg DOP Ja[1]
EU-Gemeinschaftszeichen ggA.svg PDO Ja[2]

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende des 18. Jahrhunderts schrieb der Jesuitenpater Francesco Gemelli vom „Pecorino Fiore Sardo“ und beschrieb dabei dessen Herstellung, woraufhin der Käse als erster Käse Sardiniens exportiert wurde.
Von Neapel (dem Wohnort des Paters) aus verbreitete sich die Beliebtheit des Fiore sehr schnell bis in die Regionen um Genua, hier wurde er auch direkt für das berühmte Pesto „Pesto alla genovese“ verwendet.

Herkunftsgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fiore Sardo darf nur auf der Insel Sardinien hergestellt werden. Dies wurde durch die EU mit der Anerkennung des EU-Gemeinschaftszeichen ggA.svg PDO und EU-Gemeinschaftszeichen gU.svg DOP bestätigt.

Lagerung und Verzehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fiore Sardo sollte im Kühlschrank bei einer Temperatur um 4 °C aufbewahrt werden. Es empfiehlt sich, den Käse abgeschlossen in Frischhaltefolie aufzubewahren, um ein Austrocknen und eine Geschmacksweitergabe an und von anderen Lebensmitteln zu verhindern.
Verzehrt sollte der Käse bei Raumtemperatur werden.
Klassisch wird der Fiore Sardo für „Pesto alla genovese“, als Raviolifüllung, als Würzkäse zu Pasta, aber auch als Tafelkäse verwendet.

Qualitätskennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Laibe des Fiore Sardo sind an einem grünen Etikett erkennbar, auf dem eine fortlaufende Nummer geprägt ist. Ein zweites Etikett auf dem Käse ist in 16 Teile gestückelt mit der Aufschrift:

  • 'Formaggio Fiore Sardo' und 'Indicazione d'Origine Protetta' (geschützte Herkunftsbezeichnung)
  • und dem Emblem des Schutzkonsortiums.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtsblatt im EU-Archiv
  2. Amtsblatt im EU-Archiv GOB. Archiviert vom Original am 13. Februar 2013; abgerufen am 18. März 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]