Florian Albrecht-Schoeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Florian Albrecht-Schoeck (* 1980 in Darmstadt) ist ein deutscher Künstler und Fotograf.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florian Albrecht-Schoeck studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main[1] bei Prof. Martin Liebscher und Clemens Mitscher. Albrecht-Schoeck lebt und arbeitet in Offenbach am Main und Frankfurt am Main. Sein Atelier befindet sich in den Offenbacher Zollamt-Studios.[2]

Florian Albrecht-Schoeck arbeitet primär mit dem Medium Fotografie.[3][4]

Preise und Stipendien (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HfG Offenbach - Alumni. Abgerufen am 31. Oktober 2021.
  2. Florian Albrecht-Schoeck. Abgerufen am 31. Oktober 2021 (deutsch).
  3. Eugen El: Fotograf aus Offenbach: Aufmerksam durch die Welt gehen. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 31. Oktober 2021]).
  4. Wo die Seele zu Hause ist. 24. März 2021, abgerufen am 31. Oktober 2021.
  5. Preisträger · Künstlerhilfe Frankfurt e.V. In: Künstlerhilfe Frankfurt e.V. Abgerufen am 31. Oktober 2021.
  6. Deutsche Börse und HfG Fotoförderpreis. Abgerufen am 31. Oktober 2021 (englisch).
  7. | Historisches Museum Frankfurt. Abgerufen am 31. Oktober 2021.
  8. Exhibition Mur(s) / Mauer(n) - artist, news & exhibitions - photography-now.com. Abgerufen am 31. Oktober 2021.
  9. Galerie der Schader-Stiftung. Abgerufen am 31. Oktober 2021.
  10. New Works in Dialogue. Abgerufen am 1. November 2021.
  11. Anna Pekala und Florian Albrecht-Schoeck. In: Marburger Kunstverein. Abgerufen am 1. November 2021 (deutsch).
  12. igler: Kunst und Baustelle - Philipps-Universität Marburg. Abgerufen am 31. Oktober 2021.