Flugausstellung Hermeskeil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luftbild der Flugausstellung
Super Constellation L 1049 G
Die ausgestellte Lufthansa-Maschine (D-ALIN) flog 1955 Konrad Adenauer und seine Delegation zu den Verhandlungen über die Freilassung der letzten deutschen Kriegsgefangenen nach Moskau.

Die Flugausstellung Peter Junior ist ein privates Luftfahrtmuseum bei Hermeskeil in Rheinland-Pfalz. Auf einem 76.000 m² großen Gelände werden über 100 Zivil- und Militärflugzeuge und -hubschrauber gezeigt. Die im Juli 1973 eröffnete Ausstellung hat in mehreren Hallen insgesamt 3.600 m² überdachte Fläche. Die Flugausstellung ist von April bis Oktober geöffnet.

Hervorgehobene Exponate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonow An-2 und MiG-15UTI
Tupolew Tu-134 und Mil Mi-6A
Su-22, MiG-23, zwei MiG-21

Anfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermeskeil liegt an der Hunsrückhöhenstraße in der Nähe der Abfahrt Reinsfeld der Autobahn A1 (Koblenz-Saarbrücken).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flugausstellung Hermeskeil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste aller Flugzeuge in der Ausstellung (Memento des Originals vom 31. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flugausstellung.de

Koordinaten: 49° 41′ 6,8″ N, 6° 57′ 39,2″ O