King Salmon Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flughafen King Salmon)
Wechseln zu: Navigation, Suche
King Salmon Airport
King Salmon Airport (Alaska)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code PAKN
IATA-Code AKN
Koordinaten
58° 40′ 35″ N, 156° 38′ 55″ WKoordinaten: 58° 40′ 35″ N, 156° 38′ 55″ W
22 m (72 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2,1 km südöstlich von King Salmon, Alaska, USA
Basisdaten
Betreiber Bundesstaat Alaska
Fläche 2136[1] ha
Passagiere 41.514
Flug-
bewegungen
15.307[1] (2016)
Start- und Landebahnen
12/30 2713 m × 46 m Asphalt
18/36 1224 m × 30 m Asphalt
NW/SE 1219 m × 152 m Wasser

King Salmon Airport[2] (IATA-Code: AKN; ICAO: PAKN), früher auch Naknek Air Force Base, ist ein staatlicher Flughafen nahe King Salmon im US-Bundesstaat Alaska. Nach Aufzeichnungen der Federal Aviation Administration wurden 41.514 Passagiere abgefertigt, womit der Flughafen ein sogenannter Primary Commercial Service Airport ist.

Infrastruktur und Flugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen umfasst eine Fläche von 2136 Hektaren und befindet sich auf einer Höhe von 22 Metern über Meer.

Der Flughafen besitzt drei Landebahnen:

Im Jahr 2016 verzeichnete man 15.307 Flugbewegungen, also durchschnittlich 42 pro Tag: 24 % General Aviation, 70 % Lufttaxi, 3 % kommerzielle Flüge und 3 % Militär. Im September 2017 waren 36 Flugobjekte an diesem Flughafen stationiert: 33 einmotorige Flugzeuge und 3 mehrmotorige Flugzeuge.[1]

Fluggesellschaften und Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Fluggesellschaften bieten Linienflüge an:

Fluggesellschaft Flugziele
Alaska Airlines Anchorage
Katmai Air Brooks Camp
Peninsula Airways Anchorage, Chignik, Chignik Lagoon, Chignik Lake, Dillingham, Egegik, Igiugig, Levelock, Perryville, Pilot Point, Port Heiden, South Naknek, Wildman Lake

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c AirportIQ 5010: King Salmon. GCR1.com, abgerufen am 6. Oktober 2017 (englisch).
  2. King Salmon Airport (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 4. August 2014.