Franz Lustig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Lustig (* 7. Oktober 1967 in Freiburg im Breisgau) ist ein deutscher Kameramann.

Franz Lustig studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. 1996 schloss er die Schule ab. Seit 1994 ist er vor allem in der Werbebranche als Kameramann tätig. Nach Kurzfilmen und Dokumentarfilmen engagierte ihn Wim Wenders als Kameramann für seine beiden amerikanischen Filme Land of Plenty 2004 und Don’t Come Knocking 2005, sowie für Palermo Shooting aus dem Jahr 2008.

Für Don't Come Knocking wurde er mit dem Europäischen Filmpreis als „European Cinematographer 2005“ ausgezeichnet.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. European Film Academy: European Film Awards 2005 The Winners