Frauengasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Frauengasse mit Blick vom Frauentor zur Marienkirche, rechts die für Danzig typischen Beischläge

Die Frauengasse (poln. ul. Mariacka) ist eine Straße im Stadtteil Rechtstadt in Danzig/Gdańsk, Polen.

Lage und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße beginnt an der Marienkirche und führt ostwärts zur Mottlau, zum mittelalterlichen Frauentor und das direkt anschließende Haus der Naturforschenden Gesellschaft.

Mit ihren schmalen und reich geschmückten Bürgerhäusern und den Beischlägen (vor der eigentlichen Haustür gelegene, erhöhte Terrassen, die über oft verzierte Treppen zu erreichen sind) ist sie ein Beispiel für die einstige Danziger Straßenbebauung.

1945 war die Frauengasse komplett zerstört und wurde in den 1950er und 1960er Jahren wieder aufgebaut.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Frauengasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wiederaufbau (Memento des Originals vom 21. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ostsee-urlaub-polen.de

Koordinaten: 54° 20′ 59″ N, 18° 39′ 19″ O