Friedel Keim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedel Keim 1980
Friedel Keim 1990

Franz Friedrich (Friedel) Keim (* 9. Januar 1939 in Mainz) ist ein deutscher Musiker und Autor von Fachbüchern.

Leben[Bearbeiten]

Franz Friedrich Keim machte 1958 Abitur am Gymnasium am Kurfürstlichen Schloss in Mainz. Bis zu seiner Pensionierung war er hauptberuflich im Personaldienst der Deutschen Bundesbahn tätig und studierte in seiner Freizeit Trompete bei Paul Ziegler vom Stadttheater Mainz. Von 1960 bis 1980 wirkte er als Trompeter, Bandleader und Arrangeur in den Tanzmusikbands „dream band“, „big seven“ und „big train“ mit.

Seine beiden Hobbys sind die Musik dies hauptsächlich nach Feierabend und experimentelle Chemie. Friedel Keim wohnt in Mainz und ist Autor mehrerer Fachbücher.

Schriften[Bearbeiten]

  • Chemie im Experiment. 1200 Versuche mit 200 Stoffen – Ein Experimentierbuch. 1988.
  • Das Trompeter-Taschenbuch. Wissenswertes um die Trompete. Schott Musik International, Mainz 1999, ISBN 3-254-08377-6 (Serie Musik–Atlantis Schott).
  • Das große Buch der Trompete. Instrument – Geschichte – Trompeterlexikon. Schott, Mainz 2005, ISBN 3-7957-0530-4.

Weblinks[Bearbeiten]