Frostharte Zitruspflanzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Habitus der laubabwerfenden Dreiblättrigen Orange ohne Blätter

Frostharte Zitruspflanzen nennt man Zitruspflanzen mit erhöhter Winterhärte, die weit über die traditionellen Zitrusanbaugebiete hinaus angebaut werden können. Zitrus-Arten und Zitrus-Hybriden, die in der Regel als frosthart beschrieben werden, zeigen die Fähigkeit, Temperaturen unter –5 bis –15 °C zu widerstehen.

Frostharte Zitruspflanzen werden unterschieden in echte, auch reine (nicht gekreuzte) Arten (beispielsweise Satsuma, Mandarine, Kumquat) oder Hybriden (gekreuzte) (beispielsweise Citrange, Citrandarin, Yuzu) die mit verschiedenen Arten von Zitruspflanzen gekreuzt wurden. Alle Zitrusfrüchte sind essbar, aber einige von ihnen haben bittere Aromen oder der Saft wirkt adstringierend, was oft als unangenehm empfunden wird, dies ist häufig bei den frostharten Sorten der Fall.

Zitrus-Hybriden mit der dreiblättrigen Orange als Elternteil enthalten oft das bitter und unangenehm schmeckende Poncirin, ein Öl, das in diesen Früchten enthalten ist. Diejenigen, die als „frisch ungenießbar“ oder „bedingt genießbar“ gelten, können (wie alle Zitrusfrüchte) gekocht werden, um Marmelade herzustellen. Alle Gattungen sind so nahe miteinander verwandt und untereinander kreuzbar, dass sie nachfolgend generell als Zitruspflanzen bezeichnet werden.

Kultivierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kultivierung der einzelnen Arten ist immer spezifisch, dazu sollten vorherrschendes Mikroklima (z. B. Frost, Sonneneinstrahlung, Wind, Bodenverhältnisse, Alter der Pflanze etc.) im Garten mit den Ansprüchen der jeweiligen Zitruspflanze abgeglichen werden. Den Zitruspflanzen kann man mit etwas Vlies und bei empfindlichen Pflanzen (z. B. Sorte, Jungpflanze) bzw. in kalten Regionen mit einer Heizschlange über den Winter helfen.

Echte Zitrus-Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgend eine Tabelle mit einigen „echten frostharten“ Zitruspflanzen. Die Frosthärte kann von Exemplar zu Exemplar leicht variieren, auch vom Alter der Pflanze abhängig. Nach Frosthärte geordnet (Temperatur aufsteigend).

Name Frosthärte Genießbarkeit Anmerkung Bilder
Dreiblättrige Orange (Poncirus trifoliata) bis –30 °C Frisch nicht genießbar Wird sehr häufig als Unterlage für Zitrusveredelungen benutzt und ist sehr leicht mit anderen Zitruspflanzen kreuzbar, obwohl es keine „richtige“ Zitruspflanze ist. Die Einzige in ganz Mitteleuropa winterharte Zitrus-Art. Laubabwerfend.
Früchte der Dreiblättrigen Orangen mit Blättern
Ichang papeda (Citrus ichangensis) ca. –15 °C Sehr bitter, wird nicht frisch verzehrt Wird sehr gerne als Unterlage oder zum Kreuzen aufgrund der recht hohen Frostverträglichkeit benutzt. Frosthärteste „echte“ Zitruspflanze. Immergrün.
Früchte der Ichang-Papeda mit Blättern
Jiouyuezao-Mandarine (Citrus reticulata 'Jiouyuezao') ca. –13 °C Genießbar Wird schon sehr lange in China kultiviert. Immergrün.
Kumquat (Citrus japonica) ca. –12 °C Genießbar Frucht wird samt der Schale gegessen. Immergrün.
Kumquat-Früchte und Blätter
Changsha-Mandarine (Citrus reticulata 'Changsha') ca. –11 °C Genießbar, aber enthält viele Samen Wird schon sehr lange in China kultiviert. Immergrün.
Chinotto (Citrus myrtifolia) ca. –8 °C Genießbar Wird schon lange in Süditalien, Malta und Libyen kultiviert. Immergrün.
Australische Wüstenlimette (Eremocitrus glauca) –5 °C bis –10° Genießbar Wird gerne zum Kreuzen benutzt oder findet Verwendung als Unterlage. Immergrün.

Zitrus-Hybride[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier die Tabelle mit einigen zum Teil sehr frostharten Hybriden. Die Frosthärte kann von Exemplar zu Exemplar leicht variieren, auch vom Alter des Exemplars abhängig. Nach Frosthärte geordnet (Temperatur aufsteigend).

Name Frosthärte Genießbarkeit Anmerkung Bilder
Citrandarin (Citrus reticulata × Poncirus trifoliata) / (Mandarine × Dreiblättrige Orange) etwa −18 °C Bedingt genießbar Die „Changsha“-Citrandarin ist der frosthärteste Hybrid. Teilweise laubabwerfend.
Citrumelo (Citrus ×paradisi × Poncirus trifoliata) / (Grapefruit × Dreiblättrige Orange) etwa −15 °C Bedingt genießbar Die „Dunstan“ ist wohl die am besten schmeckende Citrumelo. Teilweise laubabwerfend.
Citrange (Citrus ×sinensis × Poncirus trifoliata) / (Orange × Dreiblättrige Orange) etwa −15 °C Bedingt genießbar Die „Rusk“ ist wohl die am besten schmeckende Citrange. Teilweise laubabwerfend.
Citrangequat (Citrus japonica × (Citrus ×sinensis × Poncirus trifoliata)) / (Kumquat × Citrange) etwa −15 °C Genießbar Die „Thomasville“ ist wohl die am besten schmeckende Citrangequat. Immergrün.
Yuzu (Citrus ichangensis × Citrus reticulata) / (Ichang papeda × Mandarine) etwa −12 °C Wird zum Kochen verwendet Wird schon sehr lange in Japan kultiviert. Immergrün.
Hybrid USA 119 Segentrange ((Citrus paradisi × Poncirus trifoliata) × Citrus sinensis) / ((Grapefruit × Dreiblättrige Orange) × Orange) etwa −12 °C Genießbar Guter frostharter Orangen-Ersatz. 1973 in Florida gekreuzt. Teilweise laubabwerfend.
Sanford Curafora Segentrange ((Citrus sinensis × Poncirus trifoliata) × Citrus reticulata) / ((Orange × Dreiblättrige Orange) × Mandarine) etwa −12 °C Genießbar Guter frostharter Mandarinen-Ersatz. 1957 in Florida selektiert. Teilweise laubabwerfend.
Ichang-Zitrone (Citrus ichangensis × Citrus maxima) / (Ichang papeda × Pampelmuse) etwa −10 °C Genießbar Kann als frostharter Zitronen-Ersatz verwendet werden. Immergrün.
Satsuma (Citrus × aurantium, Syn.: Citrus unshiu - Hybride Citrus reticulata × Citrus maxima) / (Mandarine × Pampelmuse) etwa −10 °C Genießbar, wohlschmeckend Wird schon sehr lange in China kultiviert. Immergrün.
Satsuma-Hain
Orangequat (Citrus sinensis × Citrus japonica) / (Orange × Kumquat) etwa −9 °C Genießbar Die „Nippon“ ist wohl beim Geschmack und der Frosthärte die erfolgversprechendste. Immergrün.
Citrangedin ((Citrus ×sinensis × Poncirus trifoliata) × Citrofortunella microcarpa) / (Citrange × Calamondinorange) etwa −8 °C Genießbar Die Frucht ist klein, orange und schmeckt sauer. Die Blätter können sehr unterschiedlich an derselben Pflanze aussehen. Teilweise laubabwerfend.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Isolation of genes from cold acclimated Poncirus trifoliata and Citrus unshiu (Abstract)
  2. China/FAO Citrus Symposium: Mandarin-like Hybrids of Recent interest for Fresh Consumption. Problems and Ways of Control.
  3. Sauls, J. W., & Jackson, L. K. Cold-Hardy: Citrus for North Florida. Document FC-36. University of Florida, IFAS Extension.
  4. a b Cold Hardy: Citrus and Hybrids. Limette (Newsletter Citrus Friends Europe) 8: 1–2
  5. Bernhard Voß: Citruspflanzen von Tropisch bis Winterhart, Humbach & Nemazal, 1997, ISBN 3-9805521-3-6
  6. Bernhard Voß: Zitruspflanzen, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH, 2005, ISBN 3-440-10174-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zitruspflanzen (Citrus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien