Furchenvogelartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Furchenvogelartige
Furchenvogel (Cnemophilus macgregorii)

Furchenvogel (Cnemophilus macgregorii)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Furchenvogelartige
Wissenschaftlicher Name
Cnemophilidae
Mayr, 1862

Die Furchenvogelartigen (Cnemophilidae), auch Furchenvögel, sind eine Familie der Singvögel mit 3 Arten in zwei Gattungen. Sie lassen sich in den Gebirgen Neuguineas finden, in einer Höhe zwischen 2000 und 3000 Metern.

Ursprünglich als Unterfamilie den Paradiesvögeln (Paradisaeidae) zugerechnet, wurde die Gruppe im Jahre 2000 in den Rang einer Familie erhoben.[1]

Alle Arten haben ein gedrungenes Aussehen, sind eher klein und haben einen Schnabel, der kürzer ist als der Kopf. Dafür sind aber die abgerundeten Flügel länger als der Schwanz. Auffällig ist bei allen Vögeln, dass es im Gegensatz zu den Paradiesvögeln kaum Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Furchenvogelartige (Cnemophilidae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joel Cracraft & Julie Feinstein: What is not a bird of paradise? Molecular and morphological evidence places Macgregoria in the Meliphagidae and the Cnemophilinae near the base of the corvoid tree. In: Proceedings. Biological sciences. Band 267, Nummer 1440, Februar 2000, S. 233–241, doi:10.1098/rspb.2000.0992, PMID 10714877, PMC 1690532 (freier Volltext).