Günter Thiele (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Günter Thiele
Personalia
Geburtstag 7. November 1961
Geburtsort NeussDeutschland
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
VfR Neuss
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1979–1986 Fortuna Düsseldorf 128 (44)
1986–1989 Borussia Mönchengladbach 63 (14)
1989–1990 MSV Duisburg 24 0(1)
1991 1. FC Union Berlin 1 0(0)
FC Caracas 5 0(1)
FC Galicia
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1983 Deutschland U-21 1 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
SV Glehn
SC Leinefelde 1912
2007–2011 ASC Ratingen-West
2011–2012 VfR Neuss
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Günter Thiele (* 7. November 1961 in Neuss) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thiele absolvierte zwischen 1979 und 1989 als Stürmer 191 Bundesligaspiele und erzielte dabei 58 Tore. Nach einer Spielzeit in der 2. Bundesliga beim MSV Duisburg wechselte der Kopfball-Spezialist Thiele nach Venezuela. Hier schloss er sich zunächst dem FC Caracas an, für den er jedoch lediglich ein Ligaspiel absolvierte. Anschließend wechselte er zum Aufsteiger FC Galicia.[1] Er spielte insgesamt vier Jahre in Venezuela und war später sogar als Assistenztrainer der venezolanischen Nationalmannschaft tätig. Im Jahr 2002 kehrte Günter Thiele nach Deutschland zurück und gründete eine Fußballschule für 8–12-jährige Kinder, nebenbei trainierte er den Kreisligisten ASC Ratingen-West. Im Herbst 2011 übernahm er den Trainerposten bei seinem Heimatverein VfR Neuss.[2]

Erfolge als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Bolten, Marco Langer: „Alles andere ist nur Fußball“. Die Geschichte von Fortuna Düsseldorf. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2005, ISBN 3-89533-505-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Kasse machen in Caracas" von Alexander Schreck, Sport-Bild vom 10. Februar 1993, S. 28
  2. Ehemaliger Bundesligaprofi wird Trainer beim Bezirksligisten VfR Neuss. Westdeutsche Zeitung, Oktober 2011