GCompris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GCompris

Logo
Screenshots
6 Screenshots von verschiedenen Aktivitäten
Basisdaten

Maintainer Bruno Coudoin
Entwickler GNU-Projekt
Aktuelle Version 15.02[1]
(19. Februar 2015)
Betriebssystem Linux, FreeBSD, Mac OS X
sowie 32-Bit-Windows
Programmiersprache Python, C[2]
Kategorie Lernsoftware
Lizenz GNU GPLv3 (Freie Software)
deutschsprachig ja
gcompris.net

GCompris (französisch j'ai compris, deutsch ich habe verstanden) ist eine freie Lernsoftware für Grundschulen. Die Zielgruppe sind Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren.

Die Suite GCompris ist in mehreren Sprachen und für Plattformen erhältlich und wurde unter der Lizenz GNU GPLv3 veröffentlicht. Ursprünglich wurde das System für GNU/Linux entwickelt. Die Windows-Version stellt nur eine eingeschränkte Anzahl der umfangreichen Funktionen bereit. Diese Beschränkung kann allerdings durch eine kostenpflichtige Aktivierung aufgehoben werden.

GCompris bietet über 100 sogenannte Aktivitäten aus folgenden Bereichen:

  • Tastatur, Maus, Mausbewegungen
  • Zählen, Grundrechenarten, die Uhrzeit
  • Länder auf einer Karte anordnen, der Wasserkreislauf, das U-Boot
  • Knobelspiele, Schach, Memory
  • Leseübungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: GCompris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Downloadseite mit Freigabedatum bei sourceforge.net, abgerufen am 23. Februar 2015 (englisch).
  2. The gcompris Open Source Project on Open Hub: Languages Page. In: Open Hub. (abgerufen am 30. Oktober 2018).