GMA Dove Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die GMA Dove Awards sind eine seit 1969 jährlich von der US-amerikanischen Gospel Music Association veranstaltete Preisverleihung, bei der herausragende Leistungen von Künstlern aus dem Bereich der christlichen Musik ausgezeichnet werden.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dove Award gilt als wichtigste Auszeichnung der christlichen Musikszene[2] und wird häufig mit dem Grammy Award in der säkularen Musikindustrie verglichen.[3][4][5][6] Im Jahr 2004 wurde die Preisverleihung offiziell in GMA Music Awards umbenannt. Die neue Bezeichnung konnte sich jedoch nicht durchsetzen und deshalb wurde 2006 der bekannte Name GMA Dove Awards wieder eingeführt.[7]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter den Dove Award-Preisträgern befinden sich viele auch außerhalb der christlichen Musikszene bekannte und international erfolgreiche Künstler wie Whitney Houston, Amy Grant, BeBe & CeCe Winans, Stacie Orrico, Mary Mary, Yolanda Adams, Michael W. Smith, Randy Travis, dc Talk, TobyMac, Third Day, Audio Adrenaline, Casting Crowns und Take 6,[8] die mehrfach mit Grammy Awards ausgezeichnet wurden. Rekordhalter ist mit bisher 56 Dove Awards der fünffache Grammy-Preisträger Steven Curtis Chapman.

Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der hohen Anzahl von Preiskategorien (42 im Jahr 2012) und der Absicht, mehrere Showacts verschiedener Künstler zu zeigen, werden nur diejenigen direkt in der Fernsehversion der Preisverleihung vorgestellt, denen das größte Interesse gilt.[9]

General[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Begriff "General" werden sieben Auszeichnungen zusammengefasst, die nicht nach Genres beschränkt sind.

  • Song of the Year
  • Dove Award for Songwriter of the Year
  • Male Vocalist of the Year
  • Female Vocalist of the Year
  • Group of the Year
  • Artist of the Year
  • New Artist of the Year
  • Producer of the Year

Weitere Auszeichnungen werden für Auftritte in bestimmten Genres sowie für andere Beiträge wie Artworks und Videos vergeben. Zu den 43. Dove Awards gehören:

Inspirational[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Inspirational Recorded Song of the Year
  • Inspirational Album of the Year

Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pop/Contemporary Recorded Song of the Year
  • Pop/Contemporary Album of the Year

Southern Gospel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Southern Gospel Recorded Song of the Year
  • Southern Gospel Album of the Year

Gospel (soul/black)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Traditional Gospel Recorded Song of the Year
  • Traditional Gospel Album of the Year
  • Contemporary Gospel Recorded Song of the Year
  • Contemporary Gospel Album of the Year

Musicals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Musical of the Year
  • Youth/Children's Musical of the Year

Praise & Worship[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Worship Song of the Year
  • Praise & Worship Album of the Year

Country & Bluegrass[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Country Recorded Song of the Year
  • Country Album of the Year
  • Bluegrass Recorded Song of the Year
  • Bluegrass Album of the Year

Rock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rock Recorded Song of the Year
  • Rock/Contemporary Recorded Song of the Year
  • Rock Album of the Year
  • Rock/Contemporary Album of the Year

Rap/Hip Hop & Urban[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rap/Hip Hop Recorded Song of the Year
  • Rap/Hip Hop Album of the Year
  • Urban Recorded Song of the Year

Miscellaneous[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Instrumental Album of the Year
  • Children's Music Album of the Year
  • Spanish Language Album of the Year
  • Special Event Album of the Year
  • Christmas Album of the Year
  • Choral Collection of the Year
  • Recorded Music Packaging
  • Short Form Music Video of the Year
  • Long Form Music Video of the Year

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dove Awards History. (Nicht mehr online verfügbar.) Gospel Music Association, archiviert vom Original am 31. Mai 2012; abgerufen am 18. Juni 2011 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.doveawards.com
  2. Kim Jones: Christian Music, Gospel, GMA Dove Awards History. (Nicht mehr online verfügbar.) About.com – A part of The New York Times Company, archiviert vom Original am 5. April 2015; abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/christianmusic.about.com
  3. Dove Award-Gewinner. (Nicht mehr online verfügbar.) SCM Hänssler im SCM-Verlag GmbH & Co.KG, 1. Juni 2011, archiviert vom Original am 10. Juni 2015; abgerufen am 19. Juni 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scm-haenssler.de
  4. Johannes Radtke: Dove-Awards verliehen »David Crowder Band« räumt ab. (Nicht mehr online verfügbar.) SOUND7.DE – Home of Christian Music, 26. April 2008, archiviert vom Original am 17. November 2013; abgerufen am 19. Juni 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/old.sound7.de
  5. Dove-Awards verliehen – „David Crowder Band“ räumt ab. CrossChannel.de, archiviert vom Original am 29. September 2011; abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).
  6. The 2011 Dove Awards, the Christian version of the Grammys, will be held at the historic Fox Theatre’s Grand Salon on April 20. SoDivine Magazine, 4. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).
  7. Dove Awards. Ticketsmate, abgerufen am 18. Juni 2011 (englisch).
  8. Dove Awards History, Past Winners, Artists. (Nicht mehr online verfügbar.) Gospel Music Association, archiviert vom Original am 5. Juni 2012; abgerufen am 19. Juni 2011 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.doveawards.com
  9. --- 42nd Annual GMA Dove Awards on gmc ---. 10. Juli 2011, abgerufen am 23. Mai 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]