Gabriel Auguste van der Straten-Ponthoz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriel-Auguste Graf van der Straten-Ponthoz (* 14. September 1812 in Clavier, Provinz Lüttich; † 23. Februar 1900) war ein belgischer Diplomat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er entstammte dem belgischen Grafengeschlecht van der Straten-Ponthoz und war der Sohn des Louis Marie Hyacinthe Joseph Graf van der Straten-Ponthoz und der Gabrielle Eustache Françoise de Laittres. Straten-Ponthoz begann seine diplomatische Karriere im Jahr 1838 als Attaché am Hof des schwedischen Königs in Stockholm. 1840 wurde er als Legationssekretär nach Washington entsandt, war von 1844 bis 1845 dortiger Geschäftsträger[1] und wurde 1845 als stellvertretender Geschäftsträger nach Rio de Janeiro versetzt. Im Jahr 1848 kehrte er als Geschäftsträger nach Lissabon zurück und wurde 1856 Minister Resident in Madrid. Im Jahr 1868 kam er als belgischer Gesandter an den bayerischen Königshof nach München, wurde dann 1869 Botschafter in Den Haag und schloss seine Diplomatenlaufbahn von 1881 bis 1887 als belgischer Gesandter am deutschen Kaiserhof in Berlin ab.[2] Er nahm als belgischer Vertreter an der Kongokonferenz 1884/85 teil.[3]

Orden und Ehrenzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Onderzoek naar den toestand der land-verhulzers in de Vereenlidge Staten van Noord-Amerika, Verlag Van Heljningen, Utrecht 1847; - Forschungen über die Lage der Auswanderer in den Vereinigten Staaten von Nord-Amerika, nach dem französischen Original bearbeitet von Fr. Osswald, Kollmannsche Buchhandlung, Augsburg 1846[5]
  • Le Budget Du Brasil, vor 1923; - Neudruck: Nabu Press, 2010, ISBN 1-147-62062-8

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Straten-Ponthoz, Gabriel-August comte van der, in: Joseph Havenith: Armorial belge du bibliophile, Band 3, Seite 873, Société des bibliophiles et iconophiles de Belgique, 1930

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://home.scarlet.be/gallez.nic/Publications/VdStraeten-Ponthoz.htm (Memento vom 9. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)
  2. Ignaz von Döllinger, Charlotte Blennerhassett: Briefwechsel 1865-1886, C.H. Beck, 1981, Seite 734 Auszug
  3. Suret-Canale, Jean: Einleitung. In: Gatter, Frank Thomas (Hrsg.): Protokolle und Generalakte der Berliner Afrika-Konferenz 1884 – 1885, S. 33.
  4. Nouveau recueil général de traités et autres actes relatifs aux rapports de droit international, Verlag Dieterich, 1883, Band 8, Seite 160 Auszug.
  5. online
VorgängerAmtNachfolger
Charles SerruysBelgischer Geschäftsträger in Washington, D.C.
1844–1845
Napoleon Alcindor de Beaulieu
Belgischer Geschäftsträger in Lissabon
1848
Henri Carolus
Eugène Henri Léonard BeyensBelgischer Gesandter in Madrid
1856
Jules Greindl
Napoléon Alcindor Beaulieu
1857: Eugen Morel
Belgischer Gesandter in München
1867–1869
Jules Greindl
Belgischer Gesandter in Den Haag
1869
Jean-Baptiste NothombBelgischer Gesandter in Berlin
1881–1887
Jules Greindl