Gainward

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gainward

Rechtsform Co. Ltd.
Gründung 1984
Sitz Xinyi, Taipeh, Taiwan
Mitarbeiterzahl 20 (in Europa)[1]
Branche Hardware, Grafikkarten
Website www.gainward.com
Gainward GeForce4 Ti4800SE PCIe-Grafikkarte

Gainward ist ein Computerhardware-Hersteller, der sich auf die Produktion und Entwicklung von leistungsstarken 3D-Grafikkarten spezialisiert hat, die vor allem in der Computerspiel-Szene benutzt werden.

Gainward wurde im Jahr 1984 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Taipeh und gehört seit dem Jahr 2005 zu Palit Microsystems. Die europäische Niederlassung hat ihren Sitz in Martinsried bei München. Die Produktionsanlagen befinden sich in Shenzhen (China) und Wugu Taipeh (Taiwan).

Gainward verwendete seit 2000 ausschließlich Grafik-Chipsätze des Herstellers Nvidia. Seit dem Launch des RV770-Chip (ATI-Radeon-HD-4000-Serie) von AMD/ATI im Jahr 2008 war Gainward zudem AMD-Partner und bot zwischenzeitlich auch Grafikkarten mit ATI-Grafikprozessoren an, ist jedoch seit einiger Zeit wieder ausschließlicher Nvidia-Partner.[2] Wie viele Konkurrenzfirmen bietet auch Gainward werksseitig übertaktete Grafikkarten an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gainward – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • www.gainward.com – Offizielle Website (Deutsch, Englisch, Chinesisch und Koreanisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About us. Gainward Co. Ltd., abgerufen am 6. März 2017 (englisch).
  2. Georg Wieselsberger: Gainward wechselt wieder zu Nvidia - Keine ATI-Karten mehr. In: GameStar Hardware. IDG Entertainment Media GmbH, 27. Mai 2009, abgerufen am 5. Januar 2010.