Ganyie Touray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alhaji Ganyie Touray (* 24. Dezember 1950 in Ballanghar) ist ein Politiker und war Gouverneur der gambischen Central River Region (CRR).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Touray gehörte zunächst der People’s Progressive Party (PPP) an[1] und war 1996 einer der Gründungsväter der United Democratic Party (UDP). Im August 2006 verließ er der UDP und schloss sich der Alliance for Patriotic Reorientation and Construction (APRC) an.[2][3]

Am 19. Juni 2007 wurde Touray zum Gouverneur ernannt, er ist seit 1996 der achte Inhaber dieses Amtes.[2] Er ersetzt Amulie Janneh, der in den Ruhestand geht.[1] Am 20. Mai 2014 wurde Touray aus dem Amt enthoben und durch Omar Khan ersetzt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ganyie Touray Takes Over CRR Governorship wow.gm vom 22. Juni 2007
  2. a b Interview with Governor Ganyie Touray@1@2Vorlage:Toter Link/observer.gm (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. The Daily Observer vom 31. Januar 2011
  3. Spotlight on Governor Touray The Point vom 11. März 2011
  4. CRR Governor Ganyie Touray removed - The Point Newspaper, Banjul, The Gambia. In: thepoint.gm. Abgerufen am 13. März 2017 (englisch).
VorgängerAmtNachfolger
Amulie JannehGouverneur der Central River Region
2007–2014
Omar Khan