Garkalne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garkalne sds
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Garkalne (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Livland (lettisch: Vidzeme)
Verwaltungsbezirk: Garkalnes novads
Koordinaten: 57° 3′ N, 24° 26′ OKoordinaten: 57° 3′ 0″ N, 24° 25′ 40″ O
Einwohner: 1.811
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe:
Webseite: www.garkalne.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Garkalne ist eine Ortschaft in Lettland 25 km nordöstlich vom Zentrum der Hauptstadt Riga und Namensgeber der gleichnamigen Verwaltungseinheit (lett: Garkalnes novads).

Der Ort erhielt erstmals 1945 einen Ortschaftsrat und wurde 1990 durch Zuschlag von Nachbargebieten zur Gemeinde (lett. pagast) erhoben. Das Verwaltungszentrum des heutigen Bezirks befindet sich in Berģi, einem Vorort von Riga, dessen östlicher Teil 1977 vom Stadtgebiet abgetrennt wurde. Im 2015 hatte Garkalne 1811 Einwohner.[1]

Die Wälder um Garkalne beherbergten umfangreiche Waffen- und Munitionslager der Roten Armee, die heute zerfallen sind. Das Gebiet steht unter Naturschutz.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://vietvardi.lgia.gov.lv/vv/to_www_obj.objekts?p_id=2811&p_back=0**