Gas Powered Games

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gas Powered Games (1998–2013)
Wargaming Seattle (2013–2018)

Logo
Rechtsform Tochterunternehmen von Wargaming.net
Gründung Mai 1998
Auflösung Mai 2018
Sitz Redmond, Washington, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Chris Taylor (1998–2016)
Mitarbeiterzahl 150
Branche Softwareentwicklung
Website www.gaspowered.com/

Gas Powered Games, seit 2013 Wargaming Seattle, war ein amerikanisches Videospielentwicklungsstudio in Redmond (Washington). Das Studio war 1998 von Chris Taylor, dem geistigen Vater von Total Annihilation, gegründet worden.[1] Nach der Schließung des Entwicklungsstudios Cavedog Entertainment 2000 folgten weitere Entwickler Chris Taylor zu Gas Powered Games.[2] 2013 wurde das Studio von Wargaming.net übernommen und umbenannt. Im Mai 2018 erfolgte die Schließung.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ersttitel von Gas Powered Games war das recht erfolgreiche Rollenspiel Dungeon Siege, das mittlerweile mit einem Add-on und einem Sequel-Titel, ebenfalls mit Add-on, fortgeführt wurde. 2007 veröffentlichte das Studio Supreme Commander, eine inoffizielle Fortsetzung von Total Annihilation, die allerdings mit einer neuen Hintergrundgeschichte und verschiedenen anderen Neuerungen aufwartete, da die Rechte an Total Annihilation zu diesem Zeitpunkt bei Atari SA liegen. Trotzdem wurde Supreme Commander zu einem durchschlagenden Erfolg und wurde sowohl von Kritikern als auch Spielern begeistert aufgenommen. Ein Add-on, Supreme Commander: Forged Alliance, erschien im November 2007 und ein weiteres geplantes Add-on wurde angekündigt, jedoch nicht fertiggestellt. Stattdessen kündigten Gas Powered Games und Chris Taylor auf der E3 2009 Supreme Commander 2 an. Auf der gamescom '09 wurde dann die eine erste „Pre-Alpha-Version“ vorgestellt, die Fans dann auch selbst antesten konnten. In den USA erschien Supreme Commander 2 am 2. März 2010, der Europarelease war für den 5. März 2010 angesetzt, wobei an diesem Tag nur die PC-Version erschien, die Xbox-360-Version folgte erst ein paar Wochen später.

Der Third-Person-Shooter Space Siege (veröffentlicht am 22. August 2008) erlangte in den Tests der Spiele-Magazine, im Gegensatz zu vorherigen Titeln, eher schlechte Bewertungen. (PC Games Redaktion: 64 %, PCGames-Community: 58 %, 4Players Redaktion: 45 %)

Bis Anfang 2013 arbeitete Gas Powered Games für Microsoft an dem Browserspiel Age of Empires Online.

Am 14. Januar 2013 startete Gas Powered Games eine Kickstarter-Kampagne für den Echtzeitstrategie/Action-RPG Hybrid-Titel Wildman.[4] Kurz darauf entließ das Unternehmen aufgrund von Liquiditätsproblemen bis auf wenige Ausnahmen alle Mitarbeiter. Taylor erklärte, dass man das gesamte Vermögen in die Entwicklung des Spieles investiert habe und das Überleben des Unternehmens nun von Wildmans Erfolg abhinge.[5] Am 12. Februar stoppte Gas Powered Games die Kickstarter-Kampagne, die bei nur 504.120 US-Dollar lag, weniger als die Hälfte der angestrebten Zielsumme von 1,1 Millionen Dollar. Taylor gab an, dass man sich nun auf andere Möglichkeiten konzentriere wolle, das Unternehmen zu retten.[6] Wenig später wurde bekannt, dass der weißrussische Entwickler Wargaming.net (World of Tanks) Gas Powered Games übernehmen werde.[7] Das Studio wurde darauf in Wargaming Seattle umbenannt. Im Mai 2018 wurde das Studio aufgelöst und alle 150 Angestellten entlassen.[8] Gründer Chris Taylor hatte das Unternehmen bereits 2016 verlassen.[9] Zuletzt arbeitete Wargaming Seattle an einem unangekündigten MMO-Projekt.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Jahr Plattform
Dungeon Siege 2002 PC
Dungeon Siege: Legends of Aranna 2003 PC
Dungeon Siege II 2005 PC
Dungeon Siege II: Broken World 2006 PC
Supreme Commander 2007 PC, Xbox 360
Supreme Commander: Forged Alliance 2007 PC
Space Siege 2008 PC
Demigod 2009 PC
Supreme Commander 2 2010 PC, Xbox 360
Age of Empires Online 2011 PC
Chris Taylor’s Kings and Castles eingestellt -
Wildman eingestellt -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoffrey Keighley: The Total Annihilation: The Story So Far (englisch) In: Gamespot. 2007. Archiviert vom Original am 7. August 2007. Abgerufen am 8. Januar 2011.
  2. Team (Memento des Originals vom 2. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gaspowered.com - Gas Powered Games (letzter Zugriff 10. Januar 2011, englisch)
  3. Wargaming Seattle - US-Studio der World-of-Tanks-Macher schließt, offenbar 160 Stellen betroffen auf Gamestar.de, abgerufen am 25. Mai 2018
  4. Nathan Grayson: Chris Taylor On GPG’s Prehistoric RTS-RPG, Wildman (englisch) Rock, Paper, Shotgun. 14. Januar 2013. Abgerufen am 21. Januar 2013.
  5. Mike Williams: Gas Powered Games lays off staff in cash crisis. In: GamesIndustry.biz. 19. Januar 2013, abgerufen am 13. Februar 2013 (englisch).
  6. Mike Williams: Gas Powered Games cancels Wildman Kickstarter. In: GamesIndustry.biz. 12. Februar 2013, abgerufen am 13. Februar 2013 (englisch).
  7. http://www.golem.de/news/world-of-tanks-wargaming-kauft-gas-powered-games-1302-97595.html
  8. Wargaming: Studio in Seattle geschlossen (ehemals Gas Powered Games) auf 4players.de, abgerufen am 25. Mai 2018
  9. Wargaming.net: Chris Taylor hat das Unternehmen verlassen auf pcgames.de, abgerufen am 25. Mai 2018