Gebiet Talas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebiet Talas
Талас облусу
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Staat: KirgisistanKirgisistan Kirgisistan
Hauptstadt: Talas (Kirgisistan)
 
Größte Städte: Talas
Maimak
 
Fläche: 11.400 km²
Einwohner: 219.000 (2009)
Bevölkerungsdichte: 19 Einwohner je km²
 
Kfz-Kennzeichen: 07
ISO 3166-2: KG-T
Stadt OschBischkekGebiet BatkenGebiet OschGebiet TalasGebiet DschalalabatGebiet NarynGebiet TschüiGebiet YssykkölKasachstanUsbekistanTadschikistanChinaKarte
Über dieses Bild

Lage des Gebietes Talas in Kirgisistan

Das Gebiet Talas (kirgisisch Талас облусу Talas oblussu; russisch Таласская область Talasskaja oblast) ist eines von 7 Gebieten in Kirgisistan und hat eine Bevölkerung von circa 219.000 Menschen. Es liegt im Nordwesten und grenzt im Nordenwesten an Kasachstan, im Westen an Usbekistan, im Süden an das Gebiet Dschalalabat und im Osten an das Gebiet Tschüi. Hauptstadt ist Talas.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet Talas liegt im Norden von Kirgistan in Zentralasien. Es erstreckt sich über eine Fläche von 11.400 km² und ist damit ungefähr so groß wie das österreichische Bundesland Oberösterreich. Der gleichnamige Talas-Fluss fließt durch das Zentrum des Gebiets, welches im Wesentlichen das Tal des Talas einnimmt. Dieses bildet ein Dreieck, das im Osten seinen höchsten Punkt hat, wo sich Talas-Alatau und Kirgisischer Alatau treffen. Im Norden erweitert sich das Tal und grenzt an das Tiefland von Turan.[1]

Das Gebiet liegt in der gemäßigten Klimazone, wobei das Relief ein kontinentales Gepräge bedingt. Die mittleren Januartemperaturen liegen zwischen −6 und −14 °C und die mittleren Julitemperaturen bei 15 bis 25 °C. Pro Jahr gibt es zwischen 157 und 163 frostfreien Tagen. Die Niederschläge werden von Westen nach Osten weniger und liegen zwischen jährlich 300 und 400 mm. Die meisten Niederschläge fallen in den Monaten April und Mai, auf den Bergen in den Monaten Mai und Juni. Die Sommer sind trocken; eine bleibende Schneedecke gibt es in der Regel ab Dezember.[1]

Der wichtigste Fluss des Gebietes ist der Talas, der durch den Zusammenfluss der Quellflüsse Utschkoschoi und Karakol entsteht, in Richtung Westen fließt und in der Wüste Mujunkum versiegt. Wichtige Nebenflüsse des Talas sind der Urmaral, Kümüschtak, Kenkol, Karabuura, Beschtasch, Nyldy und Kalba. Es gibt nur wenige Seen im Gebiet Talas; der größte See entstand durch einen Erdrutsch am Fluss Beschtasch. Etwa 164,7 km² sind von Gletschern bedeckt, von denen es im Gebiet Talas 281 gibt. Die größten sind Wokrug Sweta mit 6,8 km² und Manas mit 6,4 km².[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Talas hatte bei der Volkszählung 1999 eine Bevölkerung von 199.900 Personen[1] und im Jahr 2009 von 219.000 bei einer Bevölkerungsdichte von 19 Menschen pro km² und stand damit an sechster Stelle in Kirgisistan. Die meisten Menschen (83,7 %) leben auf dem Land. Die größte Stadt auf dem Gebiet ist die Hauptstadt Talas.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet Talas ist in vier Bezirke (Rajons) unterteilt. Folgende Bezirke befinden sich in Talas:

Bezirksgliederung (Rajons)
Gebiet Talas
Bezirk
(Rajon)
Verwaltungs-
sitz
Lage
Bakaiata Bakaiata Kyrgyzstan Bakay-Ata Raion.png
Karabuura Kysyladyr Kyrgyzstan Kara-Buura Raion.png
Manas Pokrowka Kyrgyzstan Manas Raion.png
Talas Manas Kyrgyzstan Talas Raion.png

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gebiet Talas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Осмон Ибраимов, Осмонакун Ибраимов: Кыргызстан : энциклопедия. Центр государственного языка и энциклопедии, Bischkek 2001, ISBN 5-89750-129-7, S. 521 (russisch).

Koordinaten: 42° 30′ N, 72° 30′ O