Genesis II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelGenesis II (Pilot)
OriginalspracheEnglisch
Jahr1973
Länge74 Minuten
Episoden1 in 0 Staffeln
GenreSci-Fi
IdeeGene Roddenberry
ProduktionGene Roddenberry, Paul Rapp
MusikHarry Sukman
Erstausstrahlung23.03.1973 (USA)
Besetzung

Genesis II ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Fernsehfilm von 1973. Der Film war als Pilotfilm einer Fernsehserie geplant, die mangels Erfolg des Piloten nicht produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wissenschaftler Dylan Hunt, gespielt von Alex Cord, der durch ein Experiment im Zustand des Scheintods den Untergang der ihm bekannten Welt überlebt, wird über 150 Jahre später aufgeweckt. Er findet sich in einer primitiven Gesellschaft der Zukunft wieder.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rolle
Alex Cord Dylan Hunt
Mariette Hartley Lyra-a
Ted Cassidy Isiah
Percy Rodriguez Primus Isaac Kimbridge
Harvey Jason Singh
Titos Vandis Yuloff
Bill Striglos Dr. Kellum
Lynne Marta Harper-Smythe

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Science-Fiction-Rechtfertigung im Film, dass Lyra-a (Mariette Hartley) und andere Tyranianer zwei Nabel haben, ist das redundante Kreislaufsystem ihrer Körper. Gene Roddenberry scherzte jedoch, dass der Grund hinter den Kulissen der war, die abgedeckten Nabel von Netzwerk und Studio-Zensoren bei der Produktion des ursprünglichen Raumschiff Enterprise (1966) wett zu machen.
  • Der Name der Hauptfigur, Dylan Hunt, ist die gleiche wie die Hauptfigur in einem anderen TV-Film von Gene Roddenberry, Planet Erde (1974). Einige Jahre später wurde der Name der Hauptfigur in der von Roddenberry erstellten Serie Andromeda (2000) vergeben.
  • Das Subshuttle basiert auf dem „TAUSS“ (Trans America Underground Subway System, „Transamerikanisches U-Bahn-System“).
  • Der Film spielt im Jahr 1979 und 2133.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]