Geneviève Claisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geneviève Claisse, 1995

Geneviève Claisse (* 16. Juli 1935 in Quiévy, Nord-Pas-de-Calais; † 30. April 2018 in Dreux, Département Eure-et-Loir[1]) war eine französische Künstlerin der Geometrischen Abstraktion.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geneviève Claisse studierte an der École des Beaux-Arts in Paris. Als junge Künstlerin assistierte sie dem Maler Auguste Herbin, einem Großonkel mütterlicherseits, in dessen Atelier und entwickelte dabei einen ganz eigenen, unverwechselbaren Stil.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geneviève Claisse, figure de l’abstraction géométrique, est décédée, abgerufen am 2. Mai 2018