Georg Oswald Cott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Oswald Cott (2007)

Georg Oswald Cott (* 21. September 1931 in Salzgitter) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Oswald Cott absolvierte eine Lehre als Konditor und legte später die Meisterprüfung in diesem Beruf ab. Danach begann Cott ein Studium der Berufspädagogik und Germanistik; nachdem er dieses abgeschlossen hatte, war er an diversen Orten als Berufsschullehrer tätig und lehrte später auch an der Universität Hannover. Seit den Sechzigerjahren ist er literarisch aktiv. Cott lebt heute als freier Schriftsteller in Braunschweig.

Seit langem engagiert Georg Oswald Cott sich für den aus Braunschweig gebürtigen deutsch-israelischen Schriftsteller Werner Kraft, dem er zahlreiche Rundfunksendungen und Zeitschriftenbeiträge widmete (s. unten Veröffentlichungen zu Werner Kraft).

Georg Oswald Cott ist Verfasser von Erzählungen, Essays, Gedichten und Hörspielen.

Georg Oswald Cott ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und im PEN-Zentrum Deutschland und war mehrfach Teilnehmer des Deutsch-Polnischen Poetendampfers.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ding und Gegending, Gedichte, mit farbigen Holzschnitten von Herbert Grützner, Braunschweig 1972
  • Pusteblumentage, Gedichte, mit Federzeichnungen von Herbert Grützner, Braunschweig 1975
  • Tontaubengewißheit, Gedichte, Darmstadt 1976
  • unhörbar hörbar, Gedichte, mit Radierungen von Raoul Wüstner, Braunschweig 1977. Geänderte Aufl. Braunschweig 1983
  • wenn alles eben wäre, Gedichte, Braunschweig 1981
  • kreuzbrav, Gedichte, Handpressendruck, mit Radierungen von Raoul Wüstner, Hauzenberg 1987
  • Wurfholz, Gedichte, Handpressendruck, Bergen/Holland 1991
  • Als ob dir Flügel wachsen, Handpressendruck, mit Farbradierungen und Aquatinta von Helga Schröder, Bremen, Berlin 1992
  • Herzschrittmacher, Gedichte, Handpressendruck, Bergen/Holland 1993
  • Blindweg nach Klötze - westostelbische Gedichte 1986 bis 1991, Handpressendruck, Bergen/Holland 1996
  • Über zwölf Körperlängen, Gedichte, Handpressendruck, mit Zinkstichen von Heinz Treiber, Pfaffenweiler 1998
  • Lessings Grab, Erzählung, mit einem Nachwort von Helwig Schmidt-Glintzer, Braunschweig 1998 / Minsk 2007 (zweisprachig: russisch/deutsch; ins Russische übersetzt von Jelena Semjonowa)
  • Stolpersteine, Gedichte, Hauzenberg 1998
  • Gargantuas Käfig, Szenario, Bremen 1998
  • Tagwerk, Gedichte, Lüneburg 1999, ISBN 978-3-933156-47-1.
  • Karrenspur, Gedichte, Handpressendruck, mit Holzschnitten von Eric van der Wal, Bergen/Holland 2001
  • Transit, Gedichte, mit Fotografien von Bettina Akinro, mit einem Vorwort von Axel Kahrs zu den Gedichten und einem Vorwort von Rainer Eppelmann zu den Fotografien, Ausstellungskatalog zur Sonderausstellung Transit in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn vom 9. November 2002 bis 19. Januar 2003, Marienborn 2002
  • Mitlesebuch, Gedichte, mit Holzschnitten von Arno Waldschmidt, Berlin 2002
  • Literatur und Grafikblatt, Gedichte, mit farbigen Holzschnitten von Hans Ticha, Witzwort 2002
  • Die Flugbahn der Elster, Gedichte, Hauzenberg: Pongratz 2006 / Minsk 2010 (zweisprachig: russisch/deutsch; ins Russische übersetzt von Jelena Semjonowa)
  • Was in der Nähe geschieht, Gedichte, Uetze-Dollbergen 2007
  • Eine Hand freihalten, Gedichte, Hauzenberg: Pongratz 2010
  • Wurfholz und Echo, Gedichte, mit Zeichnungen von Peter K. Kirchhof, mit einem Vorwort von Hugo Dittberner und Texten der Gruppe Poesie & Alltag, Hauzenberg 2011
  • Marienborn. Westostelbische Gedichte. Hauzenberg: Pongratz 2014 (Edition Toni Pongratz. 119) ISBN 978-3-931883-94-2
  • Gedichte für ein Lächeln. Zeichnungen und ein Original-Holzschnitt von Karl-Georg Hirsch. (Marmorpapier, Gestaltung und Bindung von Bettina Wija-Stein). Leipzig: Solomon-Presse 2014
  • Im Zeitraffer, Menschen und Ereignisse im Braunschweiger Land, zu Klampen Verlag 2017, ISBN 978-3-86674-554-4

Veröffentlichungen zu Werner Kraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Was in mir denkt, der Ehe aus Arbeit und Gebet!" Georg Oswald Cott im Gespräch mit Werner Kraft. In: Die Horen. Jg. 35 (1990) Heft 159, S. 187–198.
  • Ein schmaler Gang durchs Immergrün. 1933 emigrierte Werner Kraft von Hannover nach Jerusalem. Heute erinnert sich der Sprachforscher, Dichter und Philosoph an die Weggenossen von einst – an Walter Benjamin, Martin Buber und Else Lasker-Schüler. In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt. 3. Mai 1991, S. 26.
  • Werner Kraft. "Ich heiße uns hoffen". In: Von Dichterfürsten und anderen Poeten. Kleine niedersächsische Literaturgeschichte. Bd. 2: Siebenunddreißig Portraits von Stendhal bis Arno Schmidt. Hrsg. von Jürgen Peters und Wilhelm Heinrich Pott. Hannover: Revonnah Verlag 1994, S. 217–221.
  • Der Kondor fliegt ins Morgenland. Begegnung mit Werner Kraft. In: Die Horen. Jg. 41 (1996) Heft 181, S. 104–112.
  • In Hoffen und Harren. Gespräch mit Werner Kraft. In: Griffel. Magazin für Literatur und Kritik. 1996, Heft 3 (Mai), S. 26–39.
  • Der Wortwächter am Schrein des Buches. Begegnung mit Werner Kraft. In: Braunschweigischer Kalender. 2005, S. 59–63.
  • Wort aus der Leere. Über den Dichter und Sprachforscher Werner Kraft. In: Die Horen. Jg. 54 (2009) Heft 234, S. 143–162. (Lesefassung eines Radio-Features, ausgestrahlt am 29. Oktober 1991 im 3. Programm des NDR.)
  • Kraft, Werner. In: Killy-Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. 2., vollst. überarb. Aufl. Hrsg. von Wilhelm Kühlmann (u. a.). Bd. 7: Kräm – Marp. Berlin: de Gruyter 2010, S. 7–9.
  • Werner Kraft (04.05.1896 - 14.06.1991). Dichter, Philosoph, Bibliothekar. In: Braunschweiger Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Kurzbiografien. Arbeitskreis Andere Geschichte e.V. (Hrsg.) Recherchiert von: Reinhard Bein (Projektleiter) (u. a.). Braunschweig: Döring. Bd. 2, 2014, S. 142–145. ISBN 978-3-925268-49-6
  • Werner Kraft: Herz und Geist. Gesammelte Aufsätze zur deutschen Literatur [Besprechung]. In: Braunschweiger Kanon der Literatur. 100 Leser, 100 Bücher, 100 Meinungen. Hrsg. von Thomas und Joachim Wrensch. Essen: Erste Liga in der Edition Schmitz 2014, S. 21–22. ISBN 978-3-932443-33-6

Anthologien und Literaturzeitschriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mwk.niedersachsen.de/live/live.php?navigation_id=6257&article_id=95160&_psmand=19