Georgi Sawwitsch Grammatikopulo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georgi Grammatikopulo
Spielerinformationen
Name Georgi Sawwitsch Grammatikopulo
Geburtstag 1930
Geburtsort SuchumUdSSR
Sterbedatum 1992
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Dinamo Suchum
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1949–1950
1951
1952–1953
1954–1959
1960
1961–1962
Dinamo Tiflis
Spartak Tiflis
Dynamo Leningrad
Dynamo Kiew
Dinamo Tiflis
Dinamo Suchum
21 0(0)
3 0(0)
29 0(5)
97 (21)
7 0(0)
53 0(8)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1970
1972–1973
1977
1988–1989
Torpedo Kutaissi
Dinamo Suchum
Dinamo Suchum
Dinamo Suchum
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Georgi „Juri“ Sawwitsch Grammatikopulo (russisch Георгий Саввич Грамматикопуло; * 1930 in Suchum; † 1992) war ein sowjetischer Fußballspieler und -trainer.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fußballspielen begann Georgi Grammatikopulo, der auch „Juri“ genannt wurde, bei Dinamo Suchum in seiner Heimatstadt am schwarzen Meer, wo auch Nikita Simonjan zu dieser Zeit spielte. Er war griechischer Herkunft. 1949 kam der Stürmer Grammatikopulo zu Dinamo Tiflis, verblieb dort aber nur bis 1950 und blieb torlos. Kurzzeitig spielte er beim kleinen Verein Spartak Tiflis bevor er von Dynamo Leningrad verpflichtet wurde. Dort spielte er von 1952 bis 1953, bevor er von Dynamo Kiew verpflichtet wurde. Fünf Spielzeiten verbrachte er bei den Kiewern, in denen er 97 Ligaspiele absolvierte und 21 Tore schoss. 1960 ging er kurzzeitig zurück zu Dinamo Tiflis, wo er sich jedoch nicht durchsetzen konnte. Seine Karriere ließ er ausklingen bei seinem alten Verein Dinamo Suchum.

Georgi Grammatikopulo betätigte sich danach auch als Trainer. Zunächst bei Torpedo Kutaissi, später wiederholt bei Dinamo Suchum, zuletzt 1989. 1992, nach dem Zerfall der Sowjetunion und während des Bürgerkriegs in Abchasien, verstarb Grammatikopulo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]