Gerald Gaß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gerald Gaß, Mai 2019 in Berlin

Gerald Gaß (geb. 1963) ist Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

Beruf und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Diplom-Volkswirt und Diplom-Soziologe wurde am 28. November 2017 zum neuen Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) gewählt.[1] Er führte bis 2021 als Geschäftsführer die Geschäfte des Landeskrankenhauses Rheinland-Pfalz mit Sitz in Andernach.

Bevor Gaß Geschäftsführer in Andernach wurde, leitete er von 2001 bis 2008 die Abteilung Gesundheit im rheinland-pfälzischen Arbeits- und Sozialministerium. Hier war er auch für die Aufsicht der Kassenärztlichen Vereinigung zuständig. Weiterhin ist Gaß seit 2016 Vorsitzender der Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz und Mitglied des Vorstandes der DKG.

Gerald Gaß wurde zum 1. April 2021 Vorstandsvorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Krankenhausgesellschaft und damit Nachfolger des in den Ruhestand getretenen DKG-Hauptgeschäftsführers Georg Baum.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gerald Gaß – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr. Gerald Gaß neuer DKG-Präsident. In: Das Krankenhaus. Archiviert vom Original am 25. Mai 2019; abgerufen am 3. April 2021.
    Christiane Badenberg: Dr. Gerald Gaß ist neuer Präsident. In: aerztezeitung.de. 5. Dezember 2017, abgerufen am 3. April 2021.
  2. Dr. Gerald Gaß neuer Vorstandsvorsitzender der DKG. In: dkgev.de. 31. März 2021, abgerufen am 3. April 2021.