Gerhard Augustin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Handabdruck von Uschi Nerke und Gerd Augustin in der Lloyd-Passage Bremen

Gerhard „Gerd“ Augustin (* 7. September 1941 in Hagen; † 17. März 2021[1] in Bremen) war ein deutscher Musikproduzent und Autor. Er war einer der ersten Discjockeys in Deutschland und zeitweise Manager und Produzent von Ike & Tina Turner[2]. Bei Radio Bremen entwickelte er ab Mitte 1965 das Konzept für den Beat-Club, eine Musiksendung, die von Radio Bremen produziert und bis 1972 ausgestrahlt wurde. Es war die erste Musiksendung mit englischsprachigen Interpreten im deutschen Fernsehen, die speziell für Jugendliche konzipiert war. Zusammen mit Uschi Nerke moderierte er die ersten acht Folgen der Sendung.

Vorher hatte Augustin seit Dezember 1963 als einer der ersten deutschen DJs im Bremer „Twen Club“ Erfahrungen sammeln können.[3][4]

Ab 1978 produzierte er Alben und Soundtracks der Band Popol Vuh, einer deutschen Krautrock-Formation, die von 1970 bis 2001 bestand.

1989 entdeckte er den Künstler Amr Diab für den europäischen Musikmarkt. Dieser gilt inzwischen als einer der erfolgreichsten Sänger der arabischen Welt.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Traueranzeige. 27. März 2021, abgerufen am 30. März 2021.
  2. Besuch bei Ike Turner 1972 Spiegel Online, 13. Dezember 2007, abgerufen am 13. Februar 2016.
  3. Gerhard Augustin: Der Mann, der den Beat brachte. einestages, 4. Dezember 2007
  4. Gerhard Augustin: Als das Fernsehen rocken lernte. einestages, 23. Januar 2008
  5. 5 Jahre Lloyd Passagae – 50 Jahre Beat-Club (Memento vom 22. September 2015 im Webarchiv archive.today) auf lloydpassage.de
  6. Gerhard Augustin: Der Pate des Krautrock; Schmutzige Wäsche im Business auf musikansich.de