Gerichtsbezirk Innere Stadt Wien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerichtsbezirk Innere Stadt Wien
Karte des Gerichtsbezirks Innere Stadt Wien
 Gerichtsbezirk Innere Stadt Wien
 Landesgericht Wien
Basisdaten
Bundesland Wien
Gemeindebezirke
Sitz des Gerichts Landstraße
Kennziffer 900A
zuständiges Landesgericht  Wien
Fläche 38,98 km2 (2011)
Einwohner 316.021 (1. Jänner 2015)
City Tower Vienna, Sitz des BG Innere Stadt Wien

Der Gerichtsbezirk Innere Stadt Wien ist einer von 12 Gerichtsbezirken in Wien und umfasst die Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt, Landstraße, Wieden, Margareten, Mariahilf und Simmering. Unmittelbar übergeordnete Gerichte zweiter Instanz sind – abhängig von der zu behandelnden Rechtsmaterie – das Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien und das Landesgericht für Strafsachen Wien.

Nach dem Anschluss Österreichs 1939 wurde das Gericht in Amtsgericht Wien umbenannt und war nun dem Landgericht Wien nachgeordnet.[1] 1945 erhielt es wieder den Namen Bezirksgericht.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „VO über die Änderung der Bezeichnung von Gerichten im Lande Österreich“ vom 2. August 1938 (RGBl. I, S. 998 / GBlfdLÖ. Nr. 350 / 1938)
  2. Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich, vom 9. Juli 1945, S. 67-70, online