German Testing Board

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das German Testing Board e.V. (GTB) ist ein Zusammenschluss von Fachleuten auf dem Gebiet „Test von Software und Systemen“. Ihm gehören anerkannte Testexperten aus Industrie, Wissenschaft, Beratungs- und Trainingsunternehmen sowie anderen Organisationen oder Verbänden an. Das German Testing Board wird seit 2015 durch Armin Metzger (Vorsitzender), Frank Simon (stellvertretender Vorsitzender) und Klaudia Dussa-Zieger (stellvertretende Vorsitzende) geführt[1]. Geschäftsführer des German Testing Board ist Manuel Fischer[2].

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das German Testing Board (GTB) ist ein unabhängiges, neutrales Gremium. Sein Zweck ist die Förderung von Bildung und Erziehung im Bereich der beruflichen Aus- und Fortbildung. Dies verwirklicht das GTB insbesondere durch folgende Maßnahmen

  1. Weiterentwicklung und Pflege des Certified-Tester-Modells des International Software Qualifications Board (ISTQB) und Sicherstellung seiner fachlichen Qualität in Zusammenarbeit mit dem ISTQB.
  2. Lokale Umsetzung des internationalen Modells in Deutschland, insbesondere durch:
    • Sicherstellung der Kompatibilität des deutschen Modells mit den ISTQB-Vorgaben
    • Erstellung, Pflege, Freigabe und Veröffentlichung der Lehrpläne für alle Stufen des Modells in deutscher Sprache
    • Erstellung, Pflege und Freigabe der Prüfungsfragen für alle Stufen des Modells in deutscher Sprache
  3. Unterstützung des Akkreditierungs- und Prüfungswesens für das Modell in Deutschland, insbesondere auch an deutschen Hochschulen, durch:
    • Erstellung und Pflege der Akkreditierungsrichtlinien und Zertifizierungsordnungen
    • Bereitstellen der Prüfer für den fachlichen Teil der Akkreditierungsanträge
    • Benennung von Akkreditierungs- und Zertifizierungsstellen
  4. Gremienarbeit
    • Zusammenarbeit mit dem internationalen Dachverband ISTQB
    • Mitarbeit in internationalen Arbeitsgruppen des ISTQB
    • Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Fachverbänden und Standardisierungsgremien

Organisation und Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Board des GTB besteht aus ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern, die alle aus der Praxis kommen. Im deutschsprachigen Raum kooperiert das GTB eng mit dem Austrian Testing Board (ATB) und dem Swiss Testing Board (STB). Auf internationaler Ebene ist das German Testing Board im Dachverband, dem International Software Testing Qualifications Board (ISTQB), als Gründungsmitglied vertreten. Der Dachverband gewährleistet die Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit der Lehr- und Prüfungsinhalte in allen beteiligten Ländern.

Für das TTCN-3-Zertifikat, einem Standard zum Testen von Kommunikationsprotokollen, kooperiert das GTB eng mit dem European Telecommunication Standards Institute (ETSI), das den TTCN-3-Standard entwickelt.

Im GTB sind persönliche, fördernde und Ehrenmitglieder vertreten. Die persönlichen Mitglieder sind natürliche Personen, die fachlich kompetent und bereit sind, sich aktiv an der Arbeit des GTB zu beteiligen. Zur Gewährleistung einer effizienten fachlichen Arbeit hat das GTB die Anzahl der persönlichen Mitglieder auf rund 20 begrenzt. Die Aufnahme neuer persönlicher Mitglieder richtet sich insbesondere nach den Kriterien fachliche Qualifikation der Person, Eignung der Institution oder des Unternehmens, dem die Person angehört. Förderndes Mitglied des GTB kann jede natürliche oder juristische Person oder sonstige Personenvereinigung sein, die bereit ist, die Ziele des GTB zu unterstützen und zu fördern. Auf Vorschlag des Vorstands kann die Mitgliederversammlung verdienten Mitgliedern oder anderen Persönlichkeiten, welche die Arbeit des GTB wesentlich gefördert oder unterstützt haben, einstimmig die Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit verleihen.

Trainingsanbieter und Zertifizierungsstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Certified-Tester-Trainings dürfen nur von Trainingsunternehmen angeboten und durchgeführt werden, die das GTB für die jeweilige Ausbildungsstufe akkreditiert hat. Prüfungen nehmen die vom GTB autorisierten und benannten Zertifizierungsstellen ab. Informationen über Prüfungstermine und -gebühren erhalten Interessenten beim jeweiligen Trainingsanbieter oder direkt bei den Zertifizierungsstellen.

Eine Übersicht mit den jeweils aktuell zugelassenen Trainingsunternehmen und Zertifizierungsstellen hält das GTB auf seiner Website vor.

ISTQB Certified-Tester[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ISTQB Certified Tester des ISTQB ist ein internationaler Standard zur Aus- und Weiterbildung von Software-Testern. Das Modell definiert aufeinander aufbauende Ausbildungsstufen, wobei jede Stufe durch einen zugehörigen Einzellehrplan definiert wird und unterteilt sein kann. Den Abschluss der einzelnen Stufen bilden jeweils Prüfungen über den im Einzellehrplan aufgeführten Inhalt mit den jeweils zugeordneten Lernzielen. Zum Modell gehören auch Regeln zur Akkreditierung von Trainingsunternehmen, sowie Rahmenrichtlinien zur Regelung der Abschlussprüfungen sowie Prüfungsfragenkataloge.

Eine Übersicht mit den jeweils aktuellen Lehrplänen hält das GTB auf seiner Website vor.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Frühauf, K.; Ludewig, J.; Sandmayr, H.: Software-Prüfung. 6. überarb. u. aktual. Auflage, vdf Hochschulverlag, Zürich 2006, ISBN 3728130591
  • Graham, D.; Veenendaal, E. van; Evans, I.: Foundations of Software Testing: ISTQB Certification. Int. Thomson Business Press, London 2006, ISBN 1844803554
  • Hambling, B. (Hg.); Morgan, P.; Thompson, G.; Samaroo, A., Williams, P.: Software Testing: An ISEB Foundation. British Computer Society, 2006, ISBN 1902505794
  • Liggesmeyer, P.: Software-Qualität. Spektrum-Verlag, Heidelberg, Berlin, 2002, ISBN 3827411181
  • Spillner, A.: Linz, T.; Schaefer, H.: Software Testing Foundations: A Study Guide for the Certified Tester Exam. 2. Auflage, Rocky Nook Inc., Santa Barbara, California, USA, 2007, ISBN 1933952083
  • Spillner, A., Th. Roßner, M. Winter, T. Linz: Software Testing Practice: Test Management - A Study Guide for the Certified Tester Exam ISTQB Advanced Level. Rocky Nook, Inc.,Santa Barbara, California, USA, 2007, ISBN 193395213X
  • Spillner, A.; Linz, T.: Basiswissen Softwaretest, Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Foundation Level nach ISTQB® -Standard. 3. überarbeitete Auflage, dpunkt.verlag Heidelberg, Berlin, 2005, ISBN 3898643581
  • Spillner, A.; Roßner, Th; Winter, M.; Linz, T.: Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement - Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester – Advanced Level nach ISTQB® -Standard. dpunkt.verlag, Heidelberg, Berlin, 2006, ISBN 3898642755

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GTB Vorstand | German Testing Board. Abgerufen am 21. Februar 2017 (de-de).
  2. Geschäftsführung | German Testing Board. Abgerufen am 21. Februar 2017 (de-de).