Giant (Fahrradhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giant Manufacturing Co. Ltd.
Rechtsform Kommanditgesellschaft
ISIN TW0009921007
Gründung 1972
Sitz Taichung, TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Leitung King Liu
Branche Fahrrad
Website www.giant-bicycles.com

Giant Manufacturing Co. Ltd. (chinesisch 捷安特, Pinyin Jiéāntè) wurde 1972 in Dajia, Landkreis Taichung, Taiwan, gegründet und ist heute der größte Produzent von Zweirädern des Landes. Seit 1980 ist Giant der größte Fahrradhersteller in Taiwan. Giant gilt mittlerweile als größter Fahrradhersteller der Welt[1] mit Produktionsstandorten in Taiwan, der Volksrepublik China und Europa (Niederlande). Aufgrund der Spezialisierung des Unternehmens auf Design, Entwicklung und Fertigung ist Giant auch ein Partner für andere Markenhersteller auf der ganzen Welt.

Sportliche Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giant war und ist offizieller Ausrüster mehrerer Radsportteams, u. a. von Once, dem Team T-Mobile, sowie vom Team Columbia und dem Team Rabobank. Mit Beginn der Saison 2013 wurde Giant Hauptsponsor des Team Giant-Shimano.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giant stellt Räder verschiedenster Bauformen her. Neben Trekking- und Tourenrädern produziert das Unternehmen seit seiner Gründung Rennräder und verschiedene Arten von Mountainbikes (Full Suspencion u.a.). Die Stahlrahmen der Firma wurden lange aus Tange-Rohr gefertigt.

Fahrradrahmen aus Kohlenstofffasern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderners Carbon-Rennrad
Rennrad aus den 1990er Jahren aus Tange Rohr
Halfway Klappfahrrad
Tourenrad

Giant gehört zu den Pionieren in der Herstellung von Fahrradrahmen aus Kohlenstofffasern („Carbon“). Giant verbaute erstmals 1984 Kohlenstofffasern an Fahrradrahmen und brachte 1996 einen komplett aus Kohlenstofffasern bestehenden Fahrradrahmen auf den Markt. Eigenen Angaben zufolge gelang es Giant als erstem Konstrukteur, hochfeste Carbonfasermatten automatisch zu runden, später dann zu ovalen Endrohren zu wickeln und zu verkleben, was zu einem kostengünstigen Grundrohr führte, welches passend zersägt und in Aluminiummuffen geklebt werden konnte. So war es möglich, konventionelle Steckverfahren in Verbindung mit der klassischen Diamantrahmenform zu verwenden und auf die sonst übliche Handklebetechnik beim Carbonfaserbau zu verzichten. Alle Rahmen von Giant werden komplett eigengefertigt; es wird, wie bei einigen anderen Marken, auf Zulieferer verzichtet.

Die ersten Komplettrahmen von Giant bestanden wie beim französischen Komponentenhersteller LOOK aus einem Carbonrohrsystem mit Duralmuffen sowie einer Aluminiumgabel. (zum Beispiel die Giant-Modellreihe Cadex). Erst ab Mitte der 1990er Jahre konnten durch die Nutzung zähelastischer Klebematerialien und Harze auch taugliche Vollcarbongabeln hergestellt werden.

Entwicklung der Giant Group[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1972 – Gründung von Giant Manufacturing Co. Ltd.
  • 1980 – Giant wird zum größten Radhersteller Taiwans.
  • 1981 – Gründung von Giant Sales Company, Taiwan.
  • 1986 – Gründung von Giant Europe B.V., Niederlande.
  • 1987 – Gründung von Giant Bicycle INC, USA.
  • 1989 – Gründung von Giant Company Ltd., Japan
  • 1991 – Gründung von Giant Canada und Giant Australia
  • 1992 – Gründung von Giant (China) Co. Ltd.
  • 1994 – Börsengang an der Taiwan Stock Exchange
  • 1996 – Gründung von Giant Europe Manufacturing
  • 1997 – Gründung von Chuansin Metal Products (Kunshan) Co. Ltd.
  • 1998 – Erwerb von 30 % der Anteile von Hodaka in Japan.
  • 2002 – Fertigung von über 4 Millionen Rädern weltweit in einem Jahr.

Entwicklung von Giant Europe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986 – Gründung von Giant Europe B.V. (Lelystad, Niederlande)
  • 1987 – Gründung von Giant Holland B.V. (Lelystad, Niederlande)
  • 1987 – Gründung von Giant Germany GmbH (Erkrath, Deutschland)
  • 1987 – und folgende Jahre – Gründung von 24 Importeuren in ganz Europa
  • 1988 – Gründung von Giant France Sarl (Saint-Denis, Frankreich)
  • 1988 – Gründung von Giant UK Ltd. (Nottingham, UK)
  • 1990 – Gründung von Giant Italia (Vicenza, Italien)
  • 1996 – Gründung von Giant Europe Manufacturing
  • 1999 – Gründung von Giant Warsaw (Warschau, Polen)
  • 2002 – Umzug von Giant France SARL nach Aix-en-Provence (Frankreich)

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. z. B. ride.ch: Zu Besuch beim weltweit grössten Fahrradhersteller (Memento vom 1. September 2013 im Internet Archive) abgerufen am 21. Oktober 2012