Glaswand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glaswand
Blick über den Kamm der Glaswand, im Hintergrund die Benediktenwand

Blick über den Kamm der Glaswand, im Hintergrund die Benediktenwand

Höhe 1496 m ü. NHN
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Bayerische Voralpen
Dominanz 1,09 km → Benediktenwand
Schartenhöhe 173 m
Koordinaten 47° 39′ 10″ N, 11° 26′ 11″ OKoordinaten: 47° 39′ 10″ N, 11° 26′ 11″ O
Glaswand (Bayern)
Glaswand
Alter des Gesteins Trias
Normalweg Bergwanderung, teilweise weglos
fd2

Die Glaswand ist ein zur Benediktenwandgruppe zugehöriger Bergkamm in den Bayerischen Voralpen. Im Gegensatz zum weithin bekannten östlichen Nachbarn, der Benediktenwand, ist die Glaswand ein selten besuchter und nur weglos erreichbarer Gipfel. Über den Kamm der Glaswand verläuft die Gemeindegrenze zwischen Jachenau im Süden und Benediktbeuern im Norden; auf dem westlichen Nebengipfel 1439 m ü. NHN außerdem der Tripelpunkt zur Gemeindegrenze zu Kochel am See.

Topographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kamm der Glaswand zieht sich von Westen nach Osten und ist durch die Glaswandscharte von der Benediktenwand getrennt. Die Südseite fällt zunächst steil, aber bewaldet ab, bis sie in einen Bergrücken mit sanfterer Neigung zur Achalaalm (1265 m) hin übergeht, welcher den Staffelbach vom Glasbach trennt. Die Nordseite fällt steil mit der markanten Felswand ab, auf welche sich der Name bezieht. Alle Zustiege sind weglos über die Südflanke oder den Kamm.[1]

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Glaswand leitet sich von „Nikolauswand“ ab. Der heilige Nikolaus ist der Patron der Kirche St. Nikolaus in Jachenau. Im Jachenauer Sprachgebrauch ist der Nikolaus der „Kloas“. So wurde aus der Nikolauswand die Kloaswand, die bei den Uraufnahmen um 1810 in „Glaswand“ verhochdeutscht[2] und gleichzeitig alternativ als "Aerzwand" bezeichnet wurde.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Glaswand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Glaswand – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein berühmter bayrischer Berg und sein unbekannter Nachbar-Benediktenwand (1801m) und Glaswand (1466m). In: www.hikr.org. 7. März 2010, abgerufen am 10. Januar 2016.
  2. Gudelius, Jost, Die Jachenau, Jachenau 2008, S. 209, ISBN 978-3-939751-97-7