Golfo Paradiso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golfo Paradiso
Blick auf den Golf

Blick auf den Golf

Gewässer Ligurisches Meer
Landmasse Oberitalien (Europa)
Geographische Lage 44° 22′ N, 9° 5′ OKoordinaten: 44° 22′ N, 9° 5′ O
Golfo Paradiso (Italien Nord)
Golfo Paradiso
Breite ca. 15 km
Tiefe ca. 4 km

Der Golfo Paradiso (italienisch für „Paradiesgolf“) ist eine größere Meeresbucht in der Metropolitanstadt Genua.

Der Golf erstreckt sich zwischen der Regionalhauptstadt Genua und dem Kap von Portofino. Der gleichnamige Landstrich grenzt im Norden an das Tal Fontanabuona; auf dem Territorium befinden sich sieben Gemeinden, davon fünf unmittelbar am Meer gelegen (Bogliasco, Pieve Ligure, Sori, Recco und Camogli) und zwei ohne direkten Zugang zum Meer (Avegno und Uscio).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Golfo Paradiso – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien