Great Cannon of China

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Great Cannon of China (Übersetzung aus dem Englischen: Große Kanone von China) ist ein Angriffstool, das verwendet wird, um verteilte Denial-of-Service-Angriffe auf Webseiten zu starten, indem es eine möglichst große Anzahl an Web-Traffic (IP-Paketen) abfängt und sie gezielt auf die anzugreifenden Webseiten umleitet.[1] Laut den Forschern des Citizen Labs, des International Computer Science Institute und des Centre for Information Technology Policy der Princeton University, die den Begriff prägte, entführt die Große Kanone den ausländischen Webverkehr für chinesische Webseiten. Das Ziel der Attacke ist, die angegriffenen Webserver mit enormen Mengen an Verkehr zu überfluten, was zu einer „verbreiteten Verweigerung des Dienstes“ (engl. Distributed Denial of Service DDoS) führen kann. Während sie sich technisch in der Nähe der Chinesischen Großen Firewall befindet, ist die Große Kanone „ein separates Offensivsystem mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Design.“[2]

Neben dem Start von Denial-of-Service-Angriffen ist das Tool auch in der Lage, den Web-Traffic zu überwachen[3] und Malware in zielgerichteten Angriffen so zu verteilen, wie es das Quantum Insert System des US-Geheimdienstes NSA[4] tut.

Die ersten bekannten Ziele der Großen Kanone (Ende März 2015) waren Webseiten, in denen Zensur-umgehende Werkzeuge bereitgestellt wurden, darunter GitHub, ein webbasierter Code-Hosting-Service, und GreatFire, ein Dienst, der beobachtet, welche Webseiten in China blockiert werden[5] und hilft chinesischen Internetnutzern, die Internetzensur in der Volksrepublik China zu umgehen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Perlroth, Nicole: China Is Said to Use Powerful New Weapon to Censor Internet. In: The New York Times. The New York Times Company. 10. April 2015. Abgerufen am 17. Januar 2017.
  2. Marczak, Bill: China’s Great Cannon. In: The Citizen Lab. Munk School of Global Affairs, University of Toronto, Canada. 10. April 2015. Abgerufen am 17. Januar 2017: „a separate offensive system, with different capabilities and design“
  3. Franceschi-Bicchierai, Lorenzo: The ‘Great Cannon’ is China’s Powerful New Hacking Weapon. In: Motherboard – VICE. Vice Media LLC. 10. April 2015. Abgerufen am 17. Januar 2017.
  4. Stone, Jeff: China’s ‘Great Cannon’ Lets Internet Censors Hack Sites Abroad -- Just Ask GitHub. In: International Business Times. IBT Media Inc.. 10. April 2015. Abgerufen am 17. Januar 2017.
  5. Peterson, Andrea: China deploys new weapon for online censorship in form of ‘Great Cannon’. The Washington Post. 10. April 2015. Abgerufen am 17. Januar 2017.