Grouplove

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grouplove
Grouplove 2012
Grouplove 2012
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock, Indie-Pop, Synthpop
Gründung 2010
Website www.grouplovemusic.com
Aktuelle Besetzung
Hannah Hooper
Gesang, Gitarre
Christian Zucconi
Daniel Gleason
Gesang, Gitarre
Andrew Wessen
Ryan Rabin
Ehemalige Mitglieder
Sean Gadd

Grouplove (auch GROUPLOVE geschrieben) ist eine 2010 gegründete, US-amerikanische Indie-Band.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band setzt sich aus Hannah Hooper, Christian Zucconi, Sean Gadd, Andrew Wessen und Ryan Rabin zusammen. Ihre Debüt-EP wurde von Ryan Rabin produziert, zunächst unabhängig veröffentlicht und später von Canvasback/Atlantic mit einem Bonus-Track erneut herausgegeben. Ihr Debüt-Album Never Trust a Happy Song, das ebenfalls von Rabin produziert wurde, wurde weltweit am 13. September 2011 veröffentlicht. Ihr zweites Studioalbum Spreading Rumors erschien am 17. September 2013.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK US US
2011 Never Trust a Happy Song US75
Gold
Gold

(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. September 2011
2013 Spreading Rumours US21
(3 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. September 2013
2016 Big Mess US40
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. September 2016
2020 Healer US94
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020US
Erstveröffentlichung: 13. März 2020

Weitere Veröffentlichungen

  • 2010: Grouplove (EP)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK US US
2011 Tongue Tied
Never Trust a Happy Song
UK84
Silber
Silber

(1 Wo.)UK
US42
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. September 2011

Weitere Singles

  • 2010: Colours (US: GoldGold )
  • 2011: Itchin' on a Photograph
  • 2013: Make It to Me (mit Manchester Orchestra)
  • 2013: Ways to Go (US: GoldGold )
  • 2014: Shark Attack
  • 2014: I’m With You
  • 2014: Let Me In
  • 2016: Welcome to Your Life

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die 2011 veröffentlichte Single Colours (Captain Cuts Remix) ist Bestandteil des Soundtracks des Videospiels FIFA 12.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: UK US
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US UK