Hafen von Gent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hafen von Gent
Daten
Hafentyp Seehafen
Umschlagsmenge 47,712 Mio. t [1]
Container (TEU) 530.823 (2014)
Webseite Website des Hafens
Geografische Informationen
Ort Gent
Provinz Provinz Ostflandern
Staat Belgien
Kanal Gent–Terneuzen
Kanal Gent–Terneuzen
Koordinaten 51° 6′ 21″ N, 3° 44′ 24″ OKoordinaten: 51° 6′ 21″ N, 3° 44′ 24″ O
Hafen von Gent (Provinz Ostflandern)
Hafen von Gent
Lage Hafen von Gent

Der Hafen von Gent ist der drittgrößte Seehafen Belgiens nach dem Hafen von Antwerpen und dem Hafen von Brügge-Zeebrügge. Er liegt heute im Norden der Stadt Gent am Zeekanal Gent–Terneuzen. Über den Kanaal Gent–Terneuzen verfügt er über einen direkten Zugang zur Nordsee.

Die Größe des in den Niederlanden befindlichen Schleusenkomplexes des Zugangskanals in Terneuzen beschränkt die Größe der Seeschiffe (keine Panamaxgröße), was als Problem betrachtet wird.[2]

Umschlag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2015 wurden im Hafen von Gent insgesamt 46,5 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen (2014: 47,712 Mio. t), davon 26,4 Mio. t im reinen Seeverkehr (2014: 25,889 Mio. t).[3][4] 2014 gab es Anläufe von 2.893 Seeschiffen und 14.656 Binnenschiffen, in der Binnenschifffahrt wurden 21.864 Mio. t umgeschlagen. Es werden vor allem Massengüter umgeschlagen, hauptsächlich trockene Schüttgüter wie landwirtschaftliche Erzeugnisse und Eisenerze.[5]

Industrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schwerindustrie (Hochöfen, Stahlwerk, Walzwerk): ArcelorMittal, spezialisiert auf die Produktion von hochwertigen Stahlblechrollen (coils) für die Automobilindustrie;
  • Eisenerz und Steinkohle werden von Übersee angelandet; Eisenerz kommt vor allem aus Brasilien, Steinkohle aus USA, China und Südafrika
  • Verdedelte Produkte werden nach Übersee verschifft.
  • Pkw- und Lkw-Montage: Volvo Cars Gent und Volvo Trucks[6]
  • Papierfabrik: Stora Enso te Langerbrugge
  • Chemie: Nilefos (Stand 2009)
  • Elektrizitätswerk: Electrabel Rodenhuize

Betreibergesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012/13 wurde die Rechtsform der 'Ghent Port Company' geändert; seitdem ist sie 'limited liability company under public law'. Gesellschafter sind die Stadt Gent, die Gemeinden Evergem und Zelzate und die Provinz Ostflandern.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jahresbericht 2014 des Port of Ghent abgerufen am 27. Juni 2015
  2. Eckhard-Herbert Arndt: Gent behauptet Vorjahresergebnis · Binnenschifffahrt zeigte 2014 einige Schwächen · Schleusenengpass erneut zu spüren. In: Täglicher Hafenbericht vom 15. Januar 2015, S. 13
  3. Frank Binder: Gent: Weniger Umschlag. In: Täglicher Hafenbericht vom 18. Januar 2016, S. 16
  4. Umschlagzahlen des Hafens von Gent, flämisch, abgerufen am 16. Februar 2016
  5. 2013 annual report
  6. www.volvotrucks.be: Production en Belgique (gesichtet 1. Mai 2015)
  7. 2013 annual report