Hanmer Springs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanmer Springs
Geographische Lage
Hanmer Springs (Neuseeland)
Hanmer Springs
Koordinaten: 42° 31′ S, 172° 50′ OKoordinaten: 42° 31′ S, 172° 50′ O
Region-ISO: NZ-CAN
Land: Neuseeland
Region: Canterbury
Distrikt: Hurunui District
Ward: Hanmer Springs Ward
Einwohner: 840 (2013 [1])
Höhe: 370 m
Postleitzahl: 7334
Telefonvorwahl: +64 (0)3
Webseite: hanmersprings.co.nz
Fotografie des Ortes
QMH Rutherford Ward entrance 01.jpg
Queen Mary Hospital um 1950

Hanmer Springs ist ein Ort und bekanntes Thermalbad im Hurunui District der Region Canterbury auf der Südinsel von Neuseeland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt 28 km nördlich von Culverden und rund 72 km südwestlich von Kaikoura entfernt, an den südlichen Ausläufern der bis zu 1875 m hohen Hanmer Range. Die südlich des Ortes liegende Hanmer Plain grenzt an den Hanmer River und den Waiau River an.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1859 fand der Farmer William Jones aus Culverden am Rande der Berge Quellen aus denen lau warmes bis zu nahezu kochendes Wasser quoll. 1860 wurde das Gebiet von der Provinzregierung der Provinz Nelson gesichert und für die Schaffung eines Thermalbads vorgesehen.[3] Um Zugang zu dem unzugänglichen Gebiet zu bekommen, wurde 1864 die Waiau Ferry Bridge errichtet und 1883 vom Government Lands Department auf einem zwei Hektar großen Gebiet um die Quellen herum Bäder und geschützte Bereiche geschaffen. 1893 wurde über der heißesten Quelle ein Rohr gesetzt, über dem Besucher die aufsteigenden Dämpfe inhalieren konnten.[4]

Vier Jahre später schuf die Regierung mit dem Queen Mary Hospital eine Anlage, die als Sanatorium genutzt werden konnte. Mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges wurde das Hospital umgewidmet und diente nun als South Island Military Hospital der Pflege und Genesung von Verwundeten des Krieges.[4] Später, in den 1960er Jahren, wurde es als Rehabilitationszentrum für Alkohol- und Drogenabhängige genutzt und im Jahr 2003 geschlossen.[5]

Im Jahr 2005 wurde das Hospital mit seiner umgebenden Anlage unter Denkmalschutz gestellt.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Zensus des Jahres 2013 zählte der Ort 840 Einwohner, 14,8 % mehr als zur Volkszählung im Jahr 2006.[1]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hanmer Springs ist über den New Zealand State Highway 7A mit dem rund 8 km südlich in Ost-West-Richtung verlaufenden New Zealand State Highway 7 verbunden.[2]

Flugverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drei Kilometer südlich des Ortes befindet sich der Hanmer Springs Airport, der über eine Graspiste verfügt und den Ort mit anderen Städte des Landes verbindet.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hanmer Springs ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Tourismusziel. In den warmen Monaten lädt die Umgebung zum Wandern, in den kalten Wintermonaten in das Thermalbad oder in die zwei Skigebiete zum Wintersport ein. Von Hanmer Springs aus starten regelmäßig Rundflüge, bei denen man die alpine Umgebung des Ortes aus der Luft besichtigen kann.

Die Ortschaft ist außerdem Ausgangspunkt für einen Abstecher zur Molesworth Station, dem Lake Tennyson oder der Rainbow Station. Geländewagen-Touren oder angeleitete Gruppentouren führen im Sommer auch über die Schotterstraßen durch das Rainbow Valley und den Nelson Lakes National Park, sowie Richtung Picton, Blenheim und in die Marlborough Region.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Hanmer Springs. Statistics New Zealand; abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  2. a b Topo250 maps. Land Information New Zealand; abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  3. a b Queen Mary Hospital (Former). Heritage New Zealand; abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  4. a b Hanmer Springs History. Hanmer Springs Thermal Pools; abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  5. Queen Mary Hospital Historic Reserve. Hurunui District Council; abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  6. Shane Cundy: Hanmer Springs in summer and autumn. 100% Pure New Zealand. Abgerufen am 26. November 2015.