Hans Fabigan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans Fabigan (* 14. Juni 1901 in Wien; † 23. Februar 1975 ebenda) war ein österreichischer Maler und Plakatkünstler. Er erhielt 1961 den Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst (Kategorie Angewandte Kunst).

Grab von Hans Fabigan am Wiener Zentralfriedhof

Fabigan besuchte die Wiener Graphische Lehr- und Versuchsanstalt. Seine erfolgreichste Zeit waren die 1950er-Jahre, in denen er viele zeitgemäße Plakate gestaltete und auch an der Kunstschule der Stadt Wien unterrichtete. Fabigan ist in einem ehrenhalber gewidmeten Grab am Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 40) bestattet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann Fillitz, Wieland Schmied, Österreichische Akademie der Wissenschaften: Geschichte der bildenden Kunst in Österreich: Das 20. Jahrhundert, Wien 2002, Seite 349
  • Walter Amstutz: Who's who in Graphic Art, Band 1, 1962, Seite 51

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]