Harry Hess (Produzent)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry Hess (* 5. Juli 1968 in Oshawa, Kanada) ist ein Musikproduzent; Sänger und Gitarrist. Er war Mitglied der Band Harem Scarem.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Ausstieg gründete er die Produktionsfirma Vespa Music Group. Er arbeitet unter Anderem mit Cancer Bats, Billy Talent, Muse, Three Days Grace, My Darkest Days, Simple Plan, Our Lady Peace, Julian Austin, Nikki Kerkhof, Great Big Sea, Blue Rodeo, Dean Delannoit, Die Mannequin, Dragonette, RyanDan und Cornerstone zusammen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blind Vengeance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: A Taste of Sin

Harem Scarem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

  • 1991: Harem Scarem
  • 1993: Mood Swings
  • 1995: Voice of Reason
  • 1997: Karma Cleansing
  • 1998: Big Bang Theory
  • 2002: Weight of the World
  • 2003: Higher
  • 2005: Overload
  • 2006: Human Nature
  • 2008: Hope

Rubber

  • 1999: Rubber (Album)
  • 2001: Ultra Feel (Single)

Soloveröffentlichungen

  • 2003: Just Another Day

First Signal

  • 2010: First Signal

Sampler (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Doctor Rock & The Wild Bunch – Eye of the Hurricane
  • 1991: Lee AaronSome Girls Do
  • 1994: Doctor Rock & The Wild Bunch – Stark Raving Mad
  • 1994: T.O. Joker – Life Goes On
  • 1994: Xntrik – Kiss the Cow
  • 2003: Jack FrostRaise Your Fist to Metal[1]
  • 2003: Gary Hughes – Once and Future King Part II
  • 2003: Maureen Leeson – aka MOE
  • 2004: Billy Klippert – Billy Klippert
  • 2007: Voices of Rock – MMVII
  • 2010: Liberty N’ Justice – Light it Up
  • 2010: Shining Line – Shining Line
  • 2010: First Signal – First Signal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jack Frost auf laut.de (Abgerufen am 28. Dezember 2011)