Hassel (Selm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hassel ist der Name einer Bauerschaft der Stadt Selm im nordrhein-westfälischen Kreis Unna. Diese entwickelt sich in Richtung eigener Orts- bzw. Stadtteil.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hassel grenzt im Norden an die Bauerschaft Netteberge, im Osten an den Stadtteil Cappenberg, im Süden an den Lüner Stadtteil Altlünen und im Westen an den Stadtteil Bork.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bauerschaft gehörte zum Dreingau.

Am 1. Januar 1975 wurden die ehemals zum Amt Bork gehörenden Gemeinden Selm und Bork im Zuge einer Gebietsreform zur neuen Gemeinde Selm zusammengeschlossen.[1] Bis dahin gehörte Hassel zur Gemeinde Bork.

Siedlungsschwerpunkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Siedlungsschwerpunkt befindet sich zwischen dem unteren Verlauf der Netteberger Straße und der Lünener Straße.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 314, 337.

Koordinaten: 51° 40′ N, 7° 29′ O