Hebeanlage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fäkalien-Hebeanlage

Hebeanlagen sind automatisch arbeitende Anlagen, die das Abwasser, das unter der sogenannten Rückstauebene anfällt, rückstausicher ableiten oder Abwässer auf ein höherliegendes Niveau pumpen. Wenn das Abwasser also nicht mit Gefälle abgeleitet werden kann, ist ebenfalls eine Hebeanlage erforderlich; ebenso, wenn Niederschlagswasser, das unter der Rückstauebene anfällt, nicht versickern kann.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abwasserhebeanlage wird am tiefsten Punkt im Keller entweder frei oder in einer Grube aufgebaut bzw. in einem Schacht (Pumpensumpf) untergebracht. Die Hebeanlage muss über eine Rückstauschleife (mindestens 300 Millimeter) über die Rückstauebene entwässern. Somit wird ein Schutz gegen Rückstau erreicht. Sie pumpt auch bei Rückstau Abwasser in die öffentliche Kanalisation, die Hausentwässerung bleibt in vollem Umfang betriebsfähig. Bei Stromausfall ermöglicht eine Handpumpe die Entsorgung, ebenso ist bei großen Anlagen mit einer parallel geschalteten Zweitpumpe für den Ausfall einer Pumpe gesorgt, indem diese den Betrieb aufnimmt.

Entwässerungsgegenstände oberhalb der Rückstauebene dürfen nicht über eine Hebeanlage entwässert werden.

Arten von Hebeanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hebeanlagen für fäkalienhaltiges Schmutzwasser aus WC- und Urinalanlagen, das Geruchsbelästigung verursacht, sind mit einem geschlossenen, gas- und wasserdichten Behälter ausgestattet, in dem das Schmutzwasser gesammelt wird.
  • Hebeanlagen für fäkalienfreies Wasser sind meist Kellerentwässerungspumpen, die als Tauchmotorpumpen in einem offenen Sammelschacht angeordnet sind.

Wichtige DIN-Normen: DIN EN 12056 Grundnorm[1], DIN EN 12050 Hebeanlagen[2]

DIN EN 12050 Hebeanlagen für Gebäude

Teil 1: Fäkalienhebeanlagen Teil 2: Schmutzwasserhebeanlagen Teil 3: Fäkalienhebeanlagen zur begrenzten Verwendung

DIN EN 12056 Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden

Teil 1: Allgemeine Ausführungsanforderungen Teil 4: Abwasserhebeanlagen - Planung und Bemessung

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DIN EN 12056 (PDF; 89 kB)
  2. DIN EN 12050 (PDF; 8,4 MB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hebeanlage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Hebeanlage – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen