Hectopsylla narium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hectopsylla narium
Systematik
Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Flöhe (Siphonaptera)
Familie: Tungidae
Gattung: Hectopsylla
Art: Hectopsylla narium
Wissenschaftlicher Name
Hectopsylla narium
Stephan Blank, Christian Kutzscher, Juan Masello, Robert Pilgrim & Petra Quillfeldt, 2007

Hectopsylla narium ist ein Floh aus der Gattung Hectopsylla, die wie der Sandfloh zur Familie Tungidae gehört.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Weibchen ist größer als das Männchen. Es lebt sessil und unbeweglich.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzigartig unter den Flöhen ist der Lebensraum des Tieres: Der Floh lebt in der Nasenhöhle und unter der Zunge von Papageien. Die Wissenschaftler entdeckten ihn bei Küken des Kleinen Felsensittichs an der patagonischen Steilküste Argentiniens.

Entdeckung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Entdeckung wurde 2007 von Forschergruppen des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Radolfzell am Bodensee, des Deutschen Entomologischen Instituts in Müncheberg sowie der University of Canterbury in Christchurch (Neuseeland) bekannt gegeben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stephan M. Blank, Christian Kutzscher, Juan F. Masello, Robert L. C. Pilgrim und Petra Quillfeldt: Stick-tight fleas in the nostrils and below the tongue: evolution of an extraordinary infestation site in Hectopsylla. Zoological Journal of the Linnean Society, 149, 1, S. 117–137, 2007 doi:10.1111/j.1096-3642.2006.00239.x

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]