Heinz Gerstinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Gerstinger bei einer Lesung (1998)

Heinz Gerstinger (* 13. Oktober 1919 in Wien; † 28. April 2016 in Wien) war ein österreichischer Dramaturg, Schriftsteller und Historiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerstinger studierte an der Universität Wien Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft und promovierte 1947 zum Dr. phil.

Gerstinger war ab 1946 Mitglied und ab 1948 Leiter des Grazer Hochschulstudios und ständiger freier Mitarbeiter der Sendergruppe Alpenland.

  • 1948 bis 1953 Assistent am germanistischen Institut der Universität Graz
  • 1953 bis 1963 Chefdramaturg und stellvertretender Schauspieldirektor an den Vereinigten Bühnen in Graz
  • 1963 bis 1967 Chefdramaturg an den Städtischen Bühnen in Augsburg
  • 1972 bis 1983 Dramaturg am Burgtheater in Wien und Lehrbeauftragter für Dramaturgie der Universität Wien
  • 1972 bis 1983 Chefdramaturg am Wiener Volkstheater

Gerstinger hat viele Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen veröffentlicht. Wie auch Mitarbeit im ORF und zahlreiche Lesungen und Vorträge.

Heinz Gerstinger wurde am 27. Mai 2016 in der Pfarrkirche Stammersdorf beigesetzt und am Friedhof Stammersdorf-Ort beerdigt.

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heinz Gerstinger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cineman Bernhard Wicki: Das falsche Gewicht, BRD 1971
  2. Was ich lese: Roland Knie Die Presse, 17. Dezember 2010